Was haben eigentlich die schnellsten Endurosportler und Endurosportlerinnen Österreichs auf ihren Motorädern so verbaut? Welche Übersetzung wird gefahren? Was ist wichtig? Diese Fragen beschäftigen natürlich viele Nachwuchssportler und Hobbypiloten....

 

0517 flo2

 

Deshalb werden wir in einer Interviewserie versuchen, diese Fragen zu beantworten um so der interessierten Endurogemeinde einen kleinen Einblick und ein paar Tipps für das eigene Setup mitzugeben um schneller zu werden oder einfach Kraft und technische Probleme einzusparen...

Heute im Interview: Florian Kirchmayer

Größe: 180cm
Gewicht: 70kg

Welche Marke/Type von Sportenduro fährst du?

Sherco 300 SE-Factory

Welche Übersetzung verwendest du bei einem "normalen" Endurorennen in Österreich?

Meistens verwende ich bei „normalen“ Endurorennen 13/50 als Übersetzung, wenn es schneller ist dann manchmal sogar 14/50.

Welche Übersetzung verwendest du bei einem Extreme-Enduro?

Im Extreme-Enduro verwende ich 13/51 oder 13/52. Um den 3. Gang für lange Auffahrten besser nutzen zu können bzw. damit ich auch im 2. oder 3. Gang anfahren kann.

Welche Reifen und Mousse (genaue Marke/Type) verwendest vorne und hinten bei einem "normalen" Endurorennen bei normalen Bedingungen?

Zurzeit verwende ich hauptsächlich den Michelin Enduro Medium in 140/80-18 hinten und den 90/90-21 vorne für schnellere Rennen. Mousse verwende ich seit letztem Jahr von der Firma DavDev Tyres, da diese auch mein Sponsor seither ist. Hiervon verwende ich für die schnelleren Rennen je nach Strecke die Medium oder Soft Mischung.

 

0517 flo1

 

Welche Reifen und Mousse (genaue Marke/Type) verwendest vorne und hinten bei einem Extreme-Enduro?

Beim Extreme-Enduro ist das ganze ziemlich vom Wetter und der Bodenbeschaffenheit abhängig, wobei ich in den meisten Fällen den Michelin Enduro Extreme verwende. Außer es ist ziemlich nass, dann verwende ich den Michelin Enduro Medium, beide in 140/80-18.

Vorne verwende ich eigentlich hauptsächlich den Michelin Enduro Medium in 100/90-21. Mousse wie schon oben genannt, von der Firma DavDev Tyres, nur halt natürlich die SuperSoft Mischung.

Was genau hast du bei deinem Fahrwerk verändert? Wer hat dein Fahrwerk eingestellt/umgebaut?

Da das KYB in der Sherco sehr gut ist, braucht man nicht wirklich mehr sehr viel Geld investieren. Ich habe lediglich das Shims on Öl Setting auf mich abgestimmt. Hierbei lege ich sehr viel wert darauf, dass das Fahrwerk ein sehr weiches Ansprechverhalten hat, um vor allem im Extreme Enduro ein gutes Feedback vom Motorrad zu bekommen, aber dennoch genügend Reserven vorhanden sind, wenn es mal schneller wird oder wenn man was übersieht ;) Gemacht habe ich das Ganze selbst ( www.fkdynamics.com )

Fährst du mit einem Umbau wie zB. einer automatischen Kupplung? Wenn ja, warum kannst du das empfehlen?

Ich fahre lediglich verstärkte Kupplungbeläge von Rekluse, damit die Kupplung auch bei langanhaltender Extrembenanspruchung nicht durchrutscht. Ansonsten ist alles Standard. 

Verwendest du manchmal oder immer eine Lenkererhöhung und warum?

Nein! Ich verwende sogar einen niedrigeren Lenker, weil ich für mich persönlich so mehr Gefühl für das Motorrad bekomme. Hier verwende ich meistens den Renthal Twinwall 999.

Verwendest du eine höhere oder niedere Sitzbank bzw. hast du eine spezielle Sitzbank verbaut und warum?

Ich fahre eine originale Sitzbank mit einem kleinen Hocker darin und einem One Gripper Bezug, um das Zurückrutschen zu verhindern.

Hast du spezielle Tipps zur Wahl der Bremsbeläge? Welche Art verwendest du?

Bremsbeläge fahre ich eigentlich immer die Originalen von Brembo.

Kannst du der Enduroszene sonst noch irgendwelche Tipps zum Motorradsetting geben? Zum Beispiel: Verbau von anderen Brems- oder Kupplungshebeln, verwendest du bestimmte Hebegurte etc…

Was für mich noch wichtig ist sind ein paar Zubehörteile wie : Kühlerschutz, Bremsscheibenschutz vorne sowie hinten, ein Unterbodenschutz mit Umlenkungsschutz, Hebegurte vorne und hintenan und eine robustere Kettenführung.

Links: 

Instagram Profil: flo907
Link: www.fkdynamics.com 

Vielen Dank für die Informationen

 

Foto2: Niki Peer Photography