Rennbericht Sebastian Enöckl: Am Samstag fand in Riesa/D der 2. Lauf der Superenduro WM statt. Kurz zum Bewerb: 22 Starter in der Junioren WM Klasse wovon sich nur die besten 14 für die Hauptrennen qualifizieren und eine überfüllte Halle mit rund 7.000 Motorsportfans! Anfangs fühlte ich mich auf der Strecke noch nicht richtig wohl, darum konnte ich mich nur über das Last Chance Rennen qualifizieren...

 

0107 enoeckl1

 

Finale 1:

Am Start konnte ich gleich einige Fahrer überholen und war auf Position 4. Diese konnte ich auch einige/lange Zeit halten bis ich im Scheiterfeld umkippte, ich verlor hier zwar nur einen Platz, aber die Hinterbremse ging von da an nicht mehr. Auf der engen Strecke konnte ich nur mit der Vorderbremse die Pace nicht mehr halten und wurde bis auf den 11. Platz durchgereicht.

Finale 2:

Im 2. Lauf kam ich am Start im Mittelfeld weg. Schon in Runde eins über ein steiles Holzhindernis fuhr mir im Gedränge ein Mitstreiter in das Hinterrad worauf es mich überschlug und die Kupplungsleitung kappte. Ohne Kupplung war das Weiterfahren unmöglich und so musste ich das 2. Heat Race aufgeben.

Finale 3:

Dank meiner Mechaniker Crew konnte das Motorrad bis zum letzten Rennen wieder fit gemacht werden. Nach dem Start war ich wieder im oberen Mittelfeld. Ca. bei der Hälfte des Rennens wurde ich ein wenig unentspannt und machte kleine Fehler. Zum Ende hin bekam ich über die Brücke hinauf unerwartet Grip, ich konnte mich am Bike halten doch das suchte Bodenkontakt. Als das Motorrad und ich auf den Betonteilen aufschlugen wurde nicht nur mein Helm sondern auch die Kupplungsarmatur zerstört. Ohne Kupplung war das Weiterfahren wieder nicht möglich und so musste ich auch das 3. Rennen mit einem DNF beenden.

 

Die Leistung, vor allem zu Beginn, hat gut gepasst. Leider wurde ich immer wieder teils durch Selbstverschulden, teils durch Pech oder beides zurückgeworfen. Im Overall Ergebnis bin ich mit den beiden 0ern leider auf den 14 Platz zurückgerutscht. Dieses Rennen ist zwar abzuhaken, aber ich kann auf dieser Erfahrung aufbauen und werde fleißig weiter arbeiten. Es war ja nicht das letzte Rennen in diesem Jahr!

Drei Superenduros sind ja noch am Plan:

Coliseum da Coruna (Spanien 18.01.), Budapest (Ungarn 01.02.) und Lodz (Polen 14.03.)!

 

Links:

www.superenduro-riesa.de 

www.superenduro.org/

 

Alle Ergebnisse des SuperEnduro in Riesa:

pdfErgebnisse Riesa Europe

pdfErgebnisse Riesa Junior

pdfErgebnisse Riesa Prestige

 

Quellen: Enöckl