Optimaler Saisonauftakt von Hard Enduro Fahrer Michael Walkner in der italienischen Extreme Enduro Serie: Am 22./23. Mai 2021 fand in San Remo die erste Veranstaltung zur „Campionato Italiano Enduro Estremo“ statt. Im Hinterland von Ligurien mussten sich die Fahrer spektakulären und anspruchsvollen Passagen stellen. Die schweren Streckenabschnitte, wie die sogenannten "Die harte Gletscherspalte", "Der Kiefernwald", "Die Schlucht", "Der Steilwald", usw. verlangten den Fahrern wieder einmal alles ab...

 

0523 walk

 

Neben den stärksten italienischen Fahrern: Michele Bosi, Sonny Goggia, Alessandro Azzalini und Jordi Gardiol waren auch einige Spitzenfahrer der WM am Start.

Mit einem dritten Platz hinter dem Spanier Mario Roman und dem Südafrikaner Travis Teasdale konnte Michael Walkner den ersten Podestplatz in der laufenden Saison einfahren.

„Ich habe jetzt eine positive, aber auch eine sehr anstrengende Woche hinter mir. Mittwoch und Donnerstag wurden in der Nähe von Udine noch einige Abstimmungsarbeiten und diverse Setups auf meiner GasGas getestet. Freitag noch ein kurzes Motocross-Training und Sonntag dann das erste Rennen zur italienischen Meisterschaft. Nun bin ich natürlich müde, aber mit dem Resultat sehr zufrieden“, meinte ein glücklicher Michael Walkner.

Letztes Jahr wurde nach Punktegleichstand mit dem Führenden Michele Bosi Corona bedingt diese Meisterschaft nach zwei Veranstaltungen abgebrochen.

Nach dem ersten Rennen 2021 hat Michael Walkner nun mit dem dritten Platz eine super Ausgangsposition für die weiteren Runden zur italienischen Meisterschaft:

2. Runde - 20. Juni “Abruzzo Enduro Xtreme” Bussi sul Tirino (PE) Abruzzen
3. Runde - 17./18. Juli “Wild Woods Extreme” Ceranesi (GE) Ligurien
4. Runde - 8. August "Infernal Mine" Vigolzone (PC) Emilia Romagna
5. Runde - 6./7. November “Bema Extreme Enduro” Bema (SO) Lombardei

 

9523 walkner3

Bildnachweis: Bilder: Walkner