+ 32% Absatzsteigerung auf 107.142 Motorräder, +16% Umsatzsteigerung auf über 610 Mio. EUR - Rekord Absatz und Umsatz in 2012. KTM erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 den höchsten Absatz und Umsatz der Unternehmensgeschichte. KTM setzte weltweit 107.142 Motorräder ab, davon wurden über 8.000 Stück der Duke 200 von unserem Partner Bajaj in Indien verkauft. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 32%. KTM wird damit einen Umsatz von mehr als 610 Mio. EUR erzielen...

Marktentwicklung Europa -12%; Absatz KTM in Europa +9% Diese Absatzsteigerung führt trotz eines weiter rückläufigen Motorradmarktes speziell in Europa zu starken Marktanteilsgewinnen. Obwohl der Markt in Europa im Jahr 2012 um mehr als 12% zurückgegangen ist, konnte KTM den Absatz steigern und die Marktanteile um rund 33% ausbauen. KTM erreicht damit einen Anteil von 7,5% am europäischen Gesamtmarkt.
Marktentwicklung USA +1,2%; Absatz KTM in USA +25% In den USA, wo sich der Markt mit 1,2% leicht positiv entwickelt hat, konnten sowohl Marktanteile als auch Ab- und Umsatz um jeweils rund 25% gesteigert werden.
Verzehnfachung des Absatzes in Süd-Ost-Asien „Besonders erfreulich ist die Marktentwicklung in Asien. Auf diesen Märkten konnte der Absatz mehr als verzehnfacht werden, was maßgeblich zum
Unternehmenserfolg beigetragen hat", freut sich Vorstandsvorsitzender DI Stefan Pierer über das All-Time-High der Unternehmensgeschichte.

UNTERNEHMENSSTRUKTUR

fotos 20130111 ktm struktur 


Die KTM AG (vormals: KTM Power Sports AG) bildet das Dach über der KTM Gruppe, in der neben der KTM-Sportmotorcycle AG die KTM Technologies GmbH, die KTM Immobilien GmbH, die KTM Financial Services GmbH und die Kiska GmbH zusammengefasst sind. Tochtergesellschaften der KTM-Sportmotorcycle AG sind die KTM-Racing AG, die KTM Events & Travel Service AG sowie die KTM Dealer & Financial Services GmbH. Die KTM Produkte werden über 22 Vertriebsgesellschaften und zwei Joint-Venture-Unternehmen in Dubai und Neuseeland weltweit an rund 1.100 eigenständige Händler und Importeure vertrieben.

Quelle: KTM


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50