0814 raffezeder1

 

Schneller Nachwuchs: Der 19-jährige Simon Raffezeder ist derzeit der "Leader" in der Klasse Rookies beim Österreichischen Endurocup (ÖEC) und führt außerdem die Rangliste der Enduro-Trophy in der E1 Klasse an! Der junge Enduropilot aus Perg in Oberösterreich ist mit 7 Jahren durch seinen Vater zum Endurosport gekommen und hat 2010 mit den ACC – Austrian Cross Country Championships seine ersten Rennerfahrungen bei den „Beginners“ gemacht.

Simon Raffezeder: „Durch das letzte Rennen in Rothenfels, wo ich den 2.Platz erreicht habe, bin ich jetzt mit einem Punkt Vorsprung Führender in der E1 Klasse. Beim ÖEC konnte ich die ersten 2 Läufe gewinnen. Diese selektiveren Strecken liegen mir besser als die schnellen Rennen. Ich mag die technischeren Streckenteile lieber. Beim 3. Rennen war alles ein wenig schneller, da lief es dann eben nicht so perfekt, bin aber mit dem 3. Platz auch sehr zufrieden. Derzeit habe ich in der ÖEC Wertung einen guten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Als nächstes geht es dann in Pramlehen weiter. In der ÖEC Overall-Gesamtwertung schaut es auch nicht schlecht aus, da bin ich im Moment 7ter. Ich bin sehr zufrieden.

Bei der Enduro-Trophy geht’s mit dem Rennen in Möderbrugg weiter. Insgesamt wird es bei der Trophy-Wertung halbwegs knapp hergehen… In Spielberg war es wieder etwas schneller, was mir nicht so liegt, ich konnte aber noch Platz 4 erreichen. In Möderbrugg ist es selektiver das ist mir wieder lieber. Ich hoffe ich kann mit meiner Husqvarna FE 250 nach meinen persönlichen Highlights der ersten 2 ÖEC Läufe und dem Erzbergrodeo noch einige Erfolge einfahren.

Simon Raffezeder, HAIL Racing Team

Link: Simon Raffezeder auf Facebook

 

Bericht: Enduro-Austria, Fotos: Raffezeder 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50