Enduro Trophy in Rothenfels: Spannende Rennen mit sehr knappen Ergebnissen! In Rothenfels sind die Enduristen unter sich. So versteckt wie der Campingplatz, ist auch die Endurostrecke. Das Publikum kommt hier leider nicht voll auf seine Kosten, da die Protagonisten meist allein im Wald unterwegs sind. Trotzdem hat die Strecke ihren Reiz...

 

0723 trophy6

 

Die gelungene Kombination aus schnellen Forstwegen, Waldauffahrten und Wurzelpassagen machten die beiden Rennläufe sehr spannend. Zur Freude des Veranstalters, waren sehr viele ausländische Fahrer an der Startlinie zu finden, vor allem Slowenien galt als zweitstärkste Teilnehmernation!

Das Wetter zeigte sich Samstagmorgen von seiner besten Seite. Am Nachmittag kamen Wolken auf und sorgten für eine feuchte Abkühlung. Nach dem Wolkenbruch vom letzten Jahr kostete das die Fahrer aber nur ein Lächeln.

Rennen 1: Im ersten Lauf war die Strecke naturgemäß noch in Bestzustand. Trocken, jedoch nicht staubig. Optimale Bedingungen für die Rennen der Klassen E1, E2 und 45+. Das sorgte für spannendes Racing und knappe Ergebnisse. In der E1 konnte sich Dominikus Craigher den Sieg gerade mal mit 5 Sekunden Vorsprung sichern.

E1:

1. Dominikus Craigher
2. Simon Raffezeder
3. Sandi Pusnik

In der Klasse E2 ließ Markus Tischhart keine Zweifel an seiner Siegesambition aufkommen. Dahinter ging es knapp zur Sache. Platz 2 bis 4 lagen innerhalb von 15 Sekunden.

E2:

1. Markus Tischhart
2. Armin Marko
3. Frenk Konecnik

Auch bei den älteren Teilnehmern war es sehr spannend. Während Lokalmatador Günter Schopohl mit Roman Markl um den Heimsieg in Rothenfels battelte, gab es um die Plätze 2 bis 5 einen Kampf bis zur Ziellinie. Alle innerhalb von einer Minute. Leider ging Roman in der letzten Runde der Sprit aus und so fuhr Schopohl souverän seinen ersten Saisonsieg entgegen.

Hier die besten drei 45+

1. Günter Schopohl
2. Josef Podlipnig
3. Marko Omar Al Hiasat

 

0723 trophy1

 

Am Nachmittag zeigten dann die Profis, die Junioren und die Klasse E3 ihr können. Die Strecke hatte natürlich unter dem ersten Lauf gelitten und war schon leicht „zerbombt“. Ein paar leichte Regengüsse kühlten die Fahrer und Zuseher zwischendurch etwas ab. Die schnelle Strecke verlor zusehends an Grip.

Im Meisterschaftslauf kämpfte Walter Feichtinger mit Matthias Wibmer rundenlang um die Führung. Knapp vor der letzten Runde stürzte Wibmer im Zielbereich an 2. Stelle liegend schwer und musste das Rennen vorzeitig beenden. Philipp Schneider konnte so noch vor Ablauf der Rennzeit an ihm vorbeiziehen und sich den 2. Platz sichern. Walter Feichtinger konnte damit seine Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen. Philipp Schneider ist ihm jedoch weiterhin auf den Fersen. Noch ist alles offen!

 

0723 trophy3

 

Profi:

1. Walter Feichtinger
2. Phillipp Schneider
3. Matthias Wibmer
4. Thomas Reichhold
5. Florian Reichinger

 

0723 trophy2

 

In der Klasse Junior siegte Manuel Mönig 25 Sekunden vor einem entfesselt fahrenden Thomas Hecher (iBi Racing Team). Im Kampf um Platz 3 konnte sich Benedikt Leitner vor Lukas Orthacker durchsetzen. Die junge Slowenin Tjasa Fifer verpasste nur knapp eine Top10 Platzierung. Im Ziel hatte Sie gleich viele Runden wie der Sieger, -Hochachtung.!!

1. Manuel Mönig
2. Thomas Hecher
3. Benedikt Leitner

In der Klasse E3 holte sich Aleks Mlekuz mit über zwei Minuten Vorsprung überlegen den Sieg. Dahinter matchten sich Rene Pfatschbacher, Andreas Striessnig und Rüdiger Wolfgruber um die restlichen Podestplätze.

E3:

1. Aleks Mlekuz
2. Rüdiger Wolfgruber
3. Andreas Striessnig

 

0723 trophy4

 

Mit dem Auslaufen der Enduro- Trophy am Ende der Saison war diese Veranstaltung naturgemäß die letzte dieser Art in Rothenfels. Wie gut das Verhältnis zwischen Grundbesitzer und Veranstalter ist kann man daran erkennen, dass Veranstalter Peter Bachler einen wirklich netten Preis vom Grundeigentümer Philipp Steiner überreicht bekommen hat.

Um das Rennen in Rothenfels ist es wirklich schade, es zählt zu den absoluten Top Locations in Österreich!!!
Der nächste Event der Enduro Trophy folgt am 14. September in Möderbrugg, mit der legendären Runde über drei!! Berge... see you there!!!

Link: www.enduro-trophy.com 

0723 trophy5

Bericht: Enduro-Austria, R.W., Fotos: J.Kundegraber

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50