1202 benni1

 

Enduro-Austria wird in den nächsten Wochen die Top-Fahrer der österreichischen Enduroszene zu ihrer Saison 2018 interviewen. Sechs kurze Fragen sollen es sein. Den Anfang macht Bernhard (Benni) Schöpf, der amtierende Enduro Staatsmeister...

Der 27-jährige Tiroler aus Karres hat mit 17 Jahren begonnen Motorrad zu fahren. Mittlerweile ist er in der österreichischen Enduroszene fast nicht mehr zu „knacken“ und hat sich 2018 seinen insgesamt vierten Staatsmeisterschafts - Titel geholt. Dabei hatte er auch alle Läufe dieser Meisterschaft gewonnen!

Wie geht es dir und wie zufrieden bist du insgesamt mit der Saison 2018?

"Mir geht es zurzeit sehr gut. Die Saison 2018 konnte für mich nicht besser laufen. Trotz meines Bandscheibenvorfalls am Beginn der Saison, konnte ich die Rennen in Österreich noch bestreiten. Ursprünglich war geplant, dass ich auch noch einige Rennen im Ausland fahre, doch das wurde dann auf Eis gelegt. In der ÖM 2018 konnte ich dann alle Rennen gewinnen und war mehr als glücklich."

Was waren deine absoluten Highlights und größten Erfolge des Jahres?

"Der Staatsmeistertitel am Ende der Saison natürlich ;-) Speziell das Rennen in der Perchau war mein persönliches Highlight weil dieses Rennen ausschlaggebend war, ob ich die restlichen Rennen überhaupt noch fahren kann. Zwei Tage davor bin ich erstmals wieder auf dem Motorrad gesessen und habe mit Hilfe meines Physiotherapeuten entschieden, an den Start in der Perchau zu gehen und schauen was passiert. Am Ende der 2 Rennstunden war ich noch so fit, als hätte ich nie Schmerzen gehabt."

Wer sind deine stärksten Konkurrenten?

"Eigentlich alle Fahrer, die sich in der ÖM in den Top 5 bewegen- jeder hat seine Stärken und jede Strecke liegt manchen mehr oder weniger…"

Welches Motorrad bist du gefahren und welche groben Änderungen hast du daran vorgenommen?

"Die KTM 350EXC ist mein Arbeitsgerät. Motor und Auspuff waren Standard im Vergleich zu meinem letztjährigen Bike, dafür aber das „Cone Valve und Trax Fahrwerk“ von WP."

Eine Frage die immer viele Hobbyfahrer interessiert: Welche Reifen-Schlauch-Mousse Kombis und welche Übersetzung hattest du verwendet?

"Reifen verwende ich immer Metzeler 140/80-18 Soft und 90/90-21 Normal und natürlich auch das Metzeler Mousse. Übersetzung war 13/51 und was ich immer verwende ist der Renthal Lenker 996."

Was ist für 2019 geplant?

"2019 greife ich nochmal in der ÖM an (allerdings mit einer kleinen Überraschung was mein Bike betrifft) und ich möchte noch zusätzlich an Rennen der WESS teilnehmen!"

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg!

Link: Benni Schöpf auf Facebook

 

1202 benni2

 

Bericht: Enduro-Austria
Fotos: Team Walzer/klauspressberger.com und Enduro-Austria