1008 junior

 

Der Nachwuchsbericht zum Finale des 5/18 JuniorEnduroCup von E.A.R.T Fahrer Fabian Kaltenbrunner: "Am 29. und 30. September fand das Grande Finale des 5/18 Juniorendurocup in der Granitarena von Kammerer Rudi in Schrems statt. Der Samstag war diesmal schon der Renntag, das Abschlussrennen 2018 wurde nicht wie normal über eine Distanz von 90 Minuten gefahren, sondern es waren 3 Sonderprüfungen zu absolvieren und dazwischen wurde mit den Trainern, im vielfältigen Gelände rund um die Granitarena, trainiert. Da ich den Modus mit den Sonderprüfungen vom ÖEC (Österreichischer Enduro Cup) gewöhnt bin, war es für mich keine große Umstellung.

Die Sonderprüfung war eher auf Speed ausgelegt, aber auch das gehört zum Endurofahren dazu. Ich konnte drei Runden annähernd fehlerfrei abspulen und am Ende hat es für den 6ten Tagesplatz gereicht.
In der Jahreswertung konnte ich somit den 5ten Platz belegen, bei der Dichte an guten Fahrer bin ich echt glücklich über meine Platzierung.

Bei der Siegerehrung mit anschließender Jahresabschlussfeier am Abend gab es wieder jede Menge Sachpreise, der Hauptpreis war ein 50ccm Roller, den die Firma Rameis sponserte. Meine kleine Schwester durfte das Gücksengerl sein, sie zog aber leider nicht meine Losnummer :-) Der Hauptgewinn ging an Robert Hochpöchler aus Ybbsitz. 

Am Sonntag war dann die Granitarena noch für ein freies Training geöffnet. Großes Lob an das Granitbeisser-Team, Verpflegung und Strecke waren wie gewohnt super.

So schnell kann ein Rennjahr wieder vorbei sein, Rückblickend muss man Alex Janko und dem ganzen Team des 5/18 Juniorendurocups ein großes Lob aussprechen, es hat bei jeder Veranstaltung immer alles bestens geklappt und die Trainings rund um Cheftrainer Herbert Lindtner waren immer der Wahnsinn.

Danke für die tolle Rennsaision 2018 und ich freu mich schon darauf 2019 wieder bei euch dabei zu sein.

Link: 5/18 Juniorendurocup

Link: Enduro-Austria-Racing-Team 2018

 

Text: Fabian Kaltenbrunner
Foto: Günter Tod www.sportpixel.eu 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50