0207 langensteinbach

 

Wer sich das 24 Stunden Enduro "antun" will, sollte sich bald anmelden - Die Plätze sind laut Veranstalter mehr als begrenzt. Das Rennen findet am 19./20. Mai 2018 statt. Gefahren wird auf jenem Gelände wo schon 2004 der 1. Endurance Day stattgefunden hatte. Der Start erfolgt am Samstag, den 19.05.2017 um 12:00 Uhr, Zieleinlauf ist dann am Sonntag um 12:00 Uhr.

2016 konnten die Österreicher Christoph und Alexander Harter (A) – 96 Runden den 2. Platz im 2er Team feiern.
Das 4er Team mit Gottfried Wieser, Kurt Schmidhuber, Helmut Hausleitner, Sven Mayrhofer (A) – 107 Runden verpasste knapp das Podest und landete auf Rang 4.

Anbei eine Kurzinfo. Alle Informationen gibt es auf http://www.endurance-day-lsb.de/

Strecke:

Der Endurance Day Langensteinbach findet auf einem weitläufigen Rundkurs statt.

Das Rennen wird im Le Mans Modus gestartet. Die Maschinen können innerhalb der Team-Klassen getauscht werden. Auf andere Maschinen Dritter Außenstehender oder anderer teamfremder Fahrer darf nicht gewechselt werden. In der Solo-Klasse muss während des gesamten Rennens mit demselben Motorrad gefahren werden. Die Maschinen müssen während der kompletten Renndistanz im Strecken- oder Boxen-Bereich verbleiben.

Fahrer- und Maschinenwechsel dürfen ausschließlich in der gekennzeichneten Wechsel-/ Tankzone stattfinden.

Reparaturen an Motorrädern sind, bis auf den Motor- oder Rahmenaustausch, zulässig. Der Service darf nur in der Box erfolgen.

Die Auswertung findet mittels Transponder statt. Das Rennen wird durch Abwinken des Gesamtführenden nach Ablauf der Rennzeit mit dessen nächster Zieldurchfahrt beendet. Gewonnen hat das Team/ der Fahrer in ihrer/ seiner Klasse mit den meisten Runden. Bei Rundengleichheit entscheidet die Reihenfolge des Zieleinlaufs. Falls das Rennen unterbrochen werden muss, führt dies nicht zu einer Verlängerung der Renndauer.

Die 3 besten Teams/ Fahrer jeder Klasse bekommen Pokale. Jeder Teilnehmer erhält einen Ehrenpreis.

Klasseneinteilung:

Solo: 1 Fahrer mit 1 Motorrad

2er-Teams: max. 2 Fahrer mit max. 2 Motorrädern

4er-Teams: max. 4 Fahrer mit max. 4 Motorrädern

In allen Klassen kann ohne Besitz einer Lizenz gestartet werden!


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50