Die RBR war heuer hart wie selten zuvor. Es gab einige Abschnitte wie z.B. die steile Abfahrt vom Stein-Monolithen am 2. Tag, bei der alle Pros Probleme hatten. Selbst Graham Jarvis ist dort gestürzt und Johnnie Walker letztendlich sogar ausgeschieden. Am 3. Tag war eine Auffahrt dabei, die komplett unmöglich zu fahren war. Die meisten Profis fanden die heurige Kurssetzung der Romaniacs grenzwertig...

 

0731 lars

 

Der Schwierigkeitsgrad wurde jedes Jahr nach oben geschraubt und irgendwann ist man an der Grenze zur Unfahrbarkeit. Gewonnen hat Graham Jarvis. Wie immer, wenn es extrem wird...

Gold-Klasse:

Nur 2 Österreicher konnten die Pro Klasse meistern. Zuzutrauen wäre es neben Lars Enöckl und Philipp Bertl auch noch Philipp Schneider oder Dieter Rudolf. Für alle anderen Österreicher, darunter auch Staatsmeister wäre maximal ein Finish in der Silber Klasse möglich. Dementsprechend gut ist auch die Leistung der beiden zu sehen.

Heuer waren alle namhaften Enduristen am Start. Lars Enöckl schaffte es sich einen Platz mitten in der Weltelite zu sichern. Nach einem für seine Verhältnisse schlechten Prolog kämpfte er sich am ersten Offroad-Tag nach vor auf Platz 5. Wären am 3. Tag nicht Probleme mit dem Motorrad aufgetreten, hätte es eventuell sogar für Platz 5. gereicht. Trotzdem konnte sich Lars Enöckl am Ende Rang 8 sichern. Ein Ergebnis mit dem man durchaus zufrieden sein kann. Über das Problem mit dem Motorrad wird der Mantel des Schweigens gehüllt. Man kann sich denken was es war.

Philipp Bertl wurde heuer 16. Nach dem hervorragenden 13. Rang vom Prolog hätte man fast mehr erwarten können. Philipp fuhr weitgehend fehlerfrei. In seiner momentanen Form war aber nicht mehr drinnen. Außerdem kam noch etwas Pech in Form eines Kettenproblems dazu. Vielleicht waren auch seine Erwartungen etwas zu hoch. Heuer waren im Gegensatz zu den Vorjahren alle Topfahrer am Start. Da war es natürlich sehr schwer sich vorne zu behaupten. Aber was solls. Letztendlich hat er nur ganz knapp den Time-Bar erwischt und Fahrer wie David Knight hinter sich gelassen. Da könnte man doch eigentlich zufrieden sein.

 

0731 rbrfin2

Bild: Florian Kirchmayer

Silber-Klasse:

Florian Kirchmayer wurde als 31. bester Österreicher. Es lief für ihn sehr gut und fast fehlerfrei. Ein besseres Prolog Ergebnis hätte ihm jedoch den Stau und die Time-Penalty erspart.

Manfred Kargl (41) und Markus Fasching (43) lieferten für Hobbyfahrer beeindruckende Ergebnisse. Auch Georg Hutter (71) und Philip Seteram (88) fuhren ein sehr gutes Rennen. Letzterer kämpfte sich sogar mit einer großen Schnittwunde durch den rumänischen Wald.

Benjamin Diesel war heuer mit Rang 75 etwas enttäuscht. Nach einem schlechtem Prolog konnte er sich zwar am ersten Tag gleich weit nach vorne auf Platz 11 kämpfen, danach kamen aber die Probleme. Er verausgabte sich heuer sehr und hat sich am 3 Tag dann sogar einen Knochen angebrochen. Der Ausfall war letztendlich spektakulär. Eine allergische Reaktion auf das vom Spital verabreichte Schmerzmittel zwang ihn zur Aufgabe. Er sah wirklich nicht gut aus. ;-)

Bronze-Klasse:

Hier wurde Martin Lindtner 14. und Anna-Larissa Redinger 153. unter 230 Teilnehmern.

 

0731 rbrfin1

Bild: Anna Larissa Redinger vor dem Zielsteilhang

Iron-Klasse:

Das Zweizylinder Rennen in der Iron Klasse ging an BMW (und somit leider an unsere Lieblingsnachbarn). Gerhard Forster wurde 14. und schaffte es jeden Tag weitgehend Problemlos zu finishen. Wenn man bedenkt dass der BMW Prototyp 200kg, eine Trockenkupplung, eine Einarmschwinge und einen Boxermotor hat eine unglaubliche Leistung. Er ist kein einziges Mal liegen geblieben. Eine Bachüberfahrt war durch die enge Fußgängerbrücke nur mit Unterstützung überquerbar. Am Ende hatte er noch so viel Spass, dass er mit dem „fetten“ Teil sogar noch den Zielsteilhang zu 2/3 rauf fuhr.

Cody Quinn auf der KTM wurde am Ende 33. Leider zerstörte er am ersten Tag die Kupplung. Danach war er jeden Tag vorne dabei.

Ergebnisse und Info: http://www.redbullromaniacs.com/results/results-2017/ 

 

0731 rbrfin3

Bild: Der "Wallride" im Ziel

 

Alle Artikel zu den Red Bull Romaniacs 2017:

Red Bull Romaniacs: Vorschau der Österreicher!

Gomez gewinnt gemeinen Red Bull Romaniacs Prolog!

RedBullRomaniacs: Die Österreicher im Prolog!

RedBullRomaniacs: Lars Enöckl fährt auf Rang 5 vor!

RedBullRomaniacs Tag 2: Österreicher weiter vorne dabei!

RedBullRomaniacs Tag 3: Alle am Limit!

Red Bull Romaniacs Finale: 6.Sieg für Graham Jarvis!

RedBullRomaniacs: Lars Enöckl am Ende auf Rang 8!

 

 

 

Bericht und Fotos: Enduro-Austria, R.W; Titelfoto: Attila Szabo_Red_Bull_Content_Pool

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50