Matthias Walkner kommt als „Special Guest“ zum 9. Snow Speed Hill des MSC Reiteralm. Spannende Rennen in allen Klassen werden erwartet - Lokalmatador Simon Breitfuß fällt wegen Verletzung aus - Neues Beschallungskonzept. Wenn die letzten Skifahrer im Tal sind, gehört die „Finale Grande“ auf der Reiteralm am kommenden Freitagabend mutigen Motorrad- und Skidoo-Piloten...

 

0220 reiteralm

 

Sie werden beim 9. Snow Speed Hill die schnellste Linie bergauf suchen und sich spannende Positionskämpfe liefern. Zuschauer dürfen sich auf sehenswerten Motorsport freuen – und auf einen Topstar aus der Offroadszene als „Special Guest“: Matthias Walkner kommt.

Matthias Walkner fühlt sich wohl beim Snow Speed Hill auf der Reiteralm. 2014 gewann er hier die Motorradklasse 2. Voriges Jahr ließ er es sich trotz eines kurz vorher bei der Rallye Dakar erlittenen Oberschenkelbruchs nicht nehmen, das Renngeschehen live vor Ort zu verfolgen. Bei der Extrem-Rallye, die ihn so abgeworfen hatte, feierte er vor kurzem seinen größten Erfolg. Er beendete sie auf dem zweiten Gesamtrang und schrieb damit Sportgeschichte. Nie zuvor gelang einem Österreicher eine Platzierung auf dem Podest dieser prestigeträchtigen Veranstaltung. Am kommenden Freitag wird Walkner zwar auf der Reiteralm nicht selbst an den Start gehen, das 9. Snow Speed Hill aber als interessierter Zuschauer verfolgen.

Weitere Infos: http://www.msc-reiteralm.at

Jedes Jahr ein bisschen besser:
Unfreiwillig in die Zuschauerrolle kam Simon Breitfuß, Nachwuchstalent des MSC Reiteralm. Er erlitt bei einem Motocross-Trainingssturz vor einigen Tagen einen Beckenbruch und kann daher bei seinem Heimrennen leider nicht antreten. „Wir freuen uns, dass viele Größen des österreichischen Endurosports am Start stehen werden. Die Zuschauer erwartet in jedem Fall eine coole Mischung aus spannendem Sport und Unterhaltung. Unser Ziel ist es, den Event jedes Jahr ein bisschen besser zu machen. Heuer haben wir speziell beim Thema Beschallung nachjustiert und einen professionellen Soundtechniker engagiert“, erzählt MSC-Pressesprecher Franz Erhardt.

Zeitplan für das 9. Snow Speed Hill auf der Reiteralm am 24. Februar 2017:
ab 17.30 Uhr: Training
ab 18.30 Uhr: Vorläufe
ab 20.30 Uhr: Finalläufe
anschließend: Siegerehrung und After Race Party

 

Bild: MSC Reiteralm / Martin Huber


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50