Toller Start für Pascal Rauchenecker in die Enduro-Saison 2017. Der Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team Pilot kann bei der SuperEnduro WM in Riesa (Deutschland) mit einer Spitzenplatzierung aufzeigen. Der 23-Jährige feierte auch in der Eventwertung der Prestige-Klasse den hervorragenden 5.ten Rang. Nun geht es für den Enduro-Top-Fahrer aus dem Innviertel zum Vorbereitungstraining nach Frankreich...

 

0109 pascal

 

Mit einem Spitzenergebnis ist Pascal Rauchenecker bei der SuperEnduro-WM in Riesa in das neue Jahr 2017 gestartet. Unter dem Hallendach der Sachsen-Arena wurden am 7. Jänner 2017 die nächsten Läufe zur SuperEnduro-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Der 23-jährige Enduro-Werksfahrer aus Eitzing konnte sich klar qualifizieren und ging motiviert in die Läufe: „In den Rennen gab es viele Rad-An-Rad-Duelle und spannende Fights, leider war mein Start im ersten Race nicht ganz optimal, aber ich konnte mich gut durchkämpfen und als Fünfter finishen“, sagt Pacal Rauchenecker, der dann in Lauf 2 einen sehr guten Start hatte.

In diesem zweiten Rennen konnte der Oberösterreicher sogar 4 bis 5 Runden lang die Führung übernehmen: „Ich war Zweiter in der Startkurve, es lief dann perfekt. Ich hatte auch einen guten Rhythmus“, so Rauchenecker, der aber einen Überschlag hinnehmen musste und dann noch als Vierter die Zielflagge sah.

Auch im dritten Lauf überzeugte der Husqvarna-Werksfahrer mit einer sehr beachtlichen Leistung und kam erneut auf Platz 5. Das Wochenende in Riesa (Deutschland) war für Pascal Rauchenecker erfolgreich und wichtig: „Wir haben wieder einen wichtigen Schritt vorwärts gemacht und sind auf einem sehr guten Weg“. Bereits in den nächsten Tagen geht es für Pascal Rauchenecker nach Frankreich, dort wird sich der 23-Jährige für die Sommer-Enduro-WM vorbereiten…

 

Bericht/Text: Thomas Katzensteiner, Foto: Future7Media


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50