Austrian Cross Country Championship Serie am 25. Juni in Mattighofen! Nach Launsdorf und Griffen macht die Austrian Cross Country Championship Serie nun Station im Sportland Oberösterreich. Am Samstag, dem 25. Juni werden alle ACC-Läufe in Mattighofen (OÖ) gefahren. Veranstalterclub MSC Mattighofen hat ein sehr starkes Team mit zahlreichen Lokalmatadoren und möchte natürlich den ACC-Vereinstitel verteidigen!

 

0615 acc mattighofen

 

„Wir sind mit Launsdorf und Griffen wieder sehr gut in die Saison gestartet, nun werden die Fahrer am 25. Juni ihre Zelte in Mattighofen aufschlagen. Mattighofen ist bei den Teilnehmern besonders beliebt, der Verein hat auch sehr viele starke Lokalmatadore“, weiß Rudi Rameis. Der MSC Mattighofen sicherte sich 2015 den ACC-Vereinstitel, gelingt dem Team rund um Sven Steinberger dieses Kunststück auch in der Saison 2016, dann kann der MSC den Teampreis direkt in Mattighofen einlösen: „Dank unserer Partner KTM & Husqvarna können wir heuer als Teampreis eine exklusive Reise durch das KTM & Husqvarna Werk in Mattighofen anbieten“, freut sich ACC-Serienmanager Rudi Rameis.

Noch ist die Entscheidung um den Vereinstitel offen, am 25. Juni werden in Mattighofen aber alle ACC-Klassen ausgetragen, der Kampf um die Punkte geht also in die dritte Runde des Jahres: „Wir haben in Mattighofen das dritte Event des Jahres, also genau Halbzeit“, so Rameis, der wieder an die Online-Vor-Anmeldung erinnern möchte: „Auf www.acc.xcc-racing.com  ist die Vor-Anmeldung für das ACC-Event in Mattighofen wieder bis Montag, 20.06.2016 um 20:00 Uhr möglich“.

Auch die Vor-Ort-Anmeldung direkt am ACC-Renntag in Mattighofen ist möglich:
Freitag, 24. Juni von 16:00 Uhr – 21:00 Uhr und Samstag, 25. Juni ab 06:30 Uhr bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Rennstart. „Vor Ort“ und den ganzen Tag dabei in Mattighofen ist auch wieder Reifenpartner Bridgestone Austria!

Alle weiteren Infos unter: www.acc.xcc-racing.com

 

0615 acc mattighofen2

Text/Berichterstattung: Thomas Katzensteiner, Foto: www.sportpixel.eu


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50