Letztes Wochenende startete die Endurosaison im Granitwerk von Kammerer Rudi. Schon im Vorfeld war das Rennen restlos ausgebucht. So fanden sich am Samstag rund 390(!) motivierte Endurofahrer auf einer perfekt, vom Enduro-Club-Granitbeisser, vorbereiteten Strecke wieder...

 

0322 granit1

 

Um 10.30 Uhr ging der erste Lauf los! In diesen Rennen starteten die Klassen 1,4 und 5. Die Klassen wurden in Jahrgänge unterteilt und es gab auch eine separate Damenklasse.
Schon in der Einführungsrunde wurde klar, dass es sich um eine einfache aber schöne Endurorunde handelte, die vorerst für Jedermann schaffbar war. Pünktlich um 11.00 Uhr startete der erste Lauf.

Die am Anfang perfekt präparierte Runde wurde mit der Zeit immer schwieriger zu fahren. Deshalb bildeten sich, aufgrund von tiefen Furchen, vereinzelt auch Staus. Diese lösten sich aber schnell wieder auf und fast jeder konnte die zwei Stunden Renndauer dann auch voll ausnutzen. Auch die E.A.R.T- Fahrer Patricia Vieghofer und Sven Mayrhofer starteten in diesen Lauf. Sven Mayrhofer konnte sich in der mit 115 Fahrern am stärksten besetzten Klasse 1 gut behaupten. Nach 2 Stunden Renndauer konnte er sich den 5. Platz sichern.

Sven Mayrhofer zum Rennen: Die Strecke war anfangs noch sehr nass und rutschig aber es fiel mir leicht schnell einen Rhythmus zu finden. Jedoch mussten wir sehr bald zum Überrunden der langsameren Fahrer anfangen. Dies führte bei mir leider zu einem Sturz bei dem ich viel Zeit verlor. Trotzdem, glaube ich, dass ich zufrieden sein kann mit meiner Platzierung. Außerdem war es eine echt gelungene Veranstaltung, so der Braumandl KTM Fahrer.

 

0322 granit2

Bild: Christian Resinger, Gewinner Klasse 2

In der Klasse 5 (Damen) ließ Patricia Vieghofer der Enduroszene klar zu verstehen, dass sie zu den schnellsten Frauen zählt. Mit einer Start-Ziel Führung und einer Runde Vorsprung konnte die E.A.R.T-Fahrerin die Damenklasse klar gewinnen.

Mehr als 13 Runden schaffte in diesem Rennen keiner. Am schnellsten wurden diese von Philipp Bertl abgespult. Der BETA Fahrer holt sich damit nach dem "No Fear No Limits" in Kroatien gleich den 2. Sieg an zwei Wochenenden und startet somit perfekt in die Saison.

Ebenfalls perfekt gelaufen ist es für E.A.R.T. Teamfahrer Christian Resinger der die Klasse 2 gewinnen konnte. Herbert Lindtner gewinnt auf seinem neuen Yamaha Sportgerät die Klasse 3. Und was uns besonders freut: Altmeister Lechner Joe (Terra X-Dream) scheint wieder anzugreifen. Joe gewinnt auf seiner Huski die Klasse 4.

Klasse 1

1 69 AT Bertl, Philipp
2 20 AT Feichtinger, Walter
3 71 AT Reichinger, Philipp

Klasse 2

1 208 AT Resinger, Christian
2 294 AT Harrer, Jürgen
3 211 AT Allram, Rene

Klasse 3

1 459 AT Lindtner, Herbert
2 464 AT Schmidhuber, Kurt
3 479 AT Pflügl, Matthias

Klasse 4

1 542 AT Lechner, Josef
2 508 AT Schwab, Josef
3 517 AT Raupenstrauch, Uwe

Klasse 5
1 612 AT Vieghofer, Patricia
2 611 AT Hopf, Nina
3 603 AT Buchholz, Nina

 

Bericht: Enduro-Austria S.M., Fotos: Niki Peer (2.Rennen, Respekt, gut gelaufen :-)


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50