0111 dakar

Matthias Walkner stürmt nach dem einzigen Ruhetag gestern heute in Etappe 7 mit seiner KTM 450 RALLY auf den sensationellen dritten Tagesrang – nach dem Sieg in Etappe 3 sein zweitbestes Rallyergebnis!

Es war zugleich der erste Teil von insgesamt zwei Marathonetappen bei der Rally Dakar 2015 (Etappe 7/8, Etappe 10/11). Bei diesen ist keine Hilfe vom Team oder Dritten zulässig, sondern die Fahrer sind im provisorischen Biwak auf sich alleine gestellt.

Aus diesem Grund gibt es auch noch keinen O-Ton vom Matthias Walkner von der heutigen Wertungsprüfung sowie keinen finalen Zwischenrang in der Gesamtwertung (Rang 33 am Ruhetag). Beides wird in der News auf www.ktm.at nachgereicht.

Ergebnis Etappe 7 Dakar 2015
Iquique (Chile) nach Uyuni (Bolivia) – 395 km Verbindungsetappe, 321 km Wertungsprüfung (Gesamt 717 km)
1. Paolo Goncalves (POR), Honda, 3:56.00 h
2. Marc Coma (ESP), KTM, +14 sec
3. MATTHIAS WALKNER (AUT), KTM, +30
4. Pablo Qunitanilla (CHI), KTM, +1.32 min
5. Toby Price (AUS), KTM, +1.49
Weitere KTM
9. Stefan Svitko (SVK), KTM, +5.00
10. Riaan van Niekerk (RSA), KTM, +6.06
11. Jordi Viladoms (ESP), KTM, +6.10
14. Ruben Faria (POR), KTM, +6.41
15. David Casteu (FRA), KTM, +8.13
16. Ivan Jakes (SVK), KTM, +9.24

Gesamtwertung Dakar 2015 nach 7 von 13 Etappen
1. Joan Barreda (ESP), Honda, 25:40.48 h
2. Coma, +6.28 min
3. Goncalves, +10.59
4. Qunitanilla, +25.16
5. Price, +29.20
Weitere KTM
7. Svitko, +40.23
8. Faria, +40.55
10. Casteu, +1:16.52 h
12. Van Niekerk, +1:20.06
13. Jakes, +1:23.08
15. Viladoms, +1:44.25 (inkl. 40 min Strafe)

Die internationale Berichterstattung und mehr Infos gibt es jeden Tag im Dakar Newsroom auf www.ktm.at

Foto: Marcelo Maragni


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50