Herzlich Willkommen hieß es vergangenes Wochenende am Koglerhof in Ternberg.
Bei leider nicht sehr einladendem Wetter fanden sich trotzdem 140 Fahrer ein, die schon aus den Vorjahren die wunderschöne Strecke bezwingen wollten. Doch bereits in der Einführungsrunde zeigte sich, dass viele Fahrer ihre liebe Not mit der Strecke hatten. Leider hatte es in den Tagen zuvor und noch am selben Tag ausgiebig geregnet und das Wetter verwandelte die Strecke in eine Rutschpartie sondergleichen.

 0930 pat1

Ohne neuen Reifen war die Strecke fast unbezwingbar. Doch das Team rund um Markus Pfusterschmied reagierte sofort und entschärfte viele Passagen um die Strecke halbwegs fahrbar zu machen. Lauf 1 startete um 12:00 Uhr.

Anfangs quälten sich die Fahrer mit dem rutschigen und matschigen Untergrund, doch die Strecke wurde von Runde zu Runde besser. Ich kam leider mit diesen Bedingungen nicht sehr gut zurecht. Nach vielen Stürzen und mit den Kräften am Ende, beendete ich mit einem kochenden Kühler das Rennen nach drei Runden und konnte mich auf Platz drei einreihen.

0930 hann1

Nina Hopf fuhr ein beachtliches Rennen (der Matsch liegt ihr) und konnte nach der langen Babypause auf Platz zwei fahren. Siegerin war Vroni Dallhammer die ein außerordentlich starkes Rennen fuhr. Brandtner Hannes (E.A.R.T.) hatte mit dem Matsch anscheinend überhaupt keine Probleme und drehte Runde um Runde mit konstanten Zeiten herunter. Nach zwei Stunden beendete er das Rennen bei den Senioren auf Platz zwei.

Inzwischen kam endlich die Sonne ein wenig heraus und es trocknete relativ rasch ab. Lauf zwei konnte bei leicht verbesserten Bedingungen starten. Alles in allem war es ein wunderschönes Rennen, leider hatte es der Wettergott dieses Jahr nicht so gut gemeint, doch dank Markus Pfusterschmied und seinem Team erlebten alle Fahrer wieder einen perfekt organisierten Endurotag. Vielen Dank vom E.A.R.T.

Alle Ergebnisse und weitere Infos unter: www.offroad-ernsthofen.com

Bericht: Patricia Vieghofer
Fotos: Günter Tod, www.sportpixel.eu