Das mit Spannung erwartete 2014er Modell der KTM 450 Rally wird bei der OilLibya Rally in Marokko zum ersten Mal im Renneinsatz zu sehen sein. Das bestätigte Alex Doringer, Manager des Red Bull KTM Rally Werksteams. Die OilLibya Rally läuft vom 13. bis 19. Oktober 2013 und ist der letzte Lauf der FIM World Cross Countries Rally Weltmeisterschaft 2013.

Das KTM Team ist für letzte Tests bereits vor Ort und wird das Motorrad bei der ersten Etappe am 14. Oktober 2013 zum ersten Mal unter Rennbedingungen testen. Insgesamt drei KTM Fahrer werden mit dem neuen Rally-Bike an den Start rollen: der mehrfache spanische Dakar-Sieger Marc Coma, Kurt Caselli aus den USA, der 2013 bei der Dakar ein sensationelles Debüt gab, sowie der portugiesische Stammfahrer Ruben Faria.

1011 rally ktm 4502

Die KTM 450 Rally ist das Resultat engagierter Arbeit der KTM Motorsport- und Entwicklungsabteilung, die eine von Grund auf neue Version des KTM Rally-Motorrads aufbauten. Immer mit der Absicht, dem KTM Werksteam das bestmögliche Bike zur Verfügung zu stellen und im Januar 2014 den 13. Sieg in Folge bei der Rally Dakar einzufahren.

Neben Coma, Caselli und Faria wird der Chilene Francisco Lopez mit der 2013er KTM 450 Rally bei der Marokko Rally starten. Dabei sind außerdem drei weitere Fahrer, die bei der Dakar 2014 wieder mit offizieller KTM Unterstützung antreten werden: der Australier Ben Grabham (KTM Australien), der Südafrikaner Riaan van Niekerk (Broadlink KTM) und der Pole Jakub Przygonski (ORLEN KTM).

1011 rally ktm 450

Bei der OilLibya Marokko Rally 2013, dem letzten Test des KTM Teams vor der Dakar 2014, treten insgesamt 74 Fahrer die mehr als 1517 km lange Strecke mit sechs Verbindungsetappen zu 534 km  bei schwierigsten Wüstenbedingungen an.

Im letzten Rennen fällt auch die Titelentscheidung in der World Cross Countries Rally Weltmeisterschaft. Mit drei Punkten Vorsprung geht Coma vor Paolo Goncalves (P) als WM-Führender mit der Nummer 1 ins Rennen.

www.ktm.at