Tonnenschwere Zweiachser mit Wüstenerfahrung und zahlreiche „Schwergewichte" aus der Welt des Sports, allen voran F1-Pilot Kimi Räikkönen, Felix Baumgartner und Marcel Hirscher – traditionsgemäß stand der 1. Mai im Zillertal ganz im Zeichen des Motorsports und verwandelte das Veranstaltungsareal in Schlitters in eine riesige Boxengasse mit tausenden Pferdestärken und zog 20.000 Besucher in seinen Bann...

„Jetzt geht's los, jetzt geb' ma Vollgas!" Mit diesen Worten eröffnete Heinz Kinigadner am Staatsfeiertag seine Motorsportveranstaltung der ganz besonderen Art. Erstklassige Action, heißbegehrte Autogramme und jede Menge Fachsimpeln standen beim 8. KINI Fullgas Tag auf dem Programm.

 fotos 20130503 kini1

Schon vor Veranstaltungsbeginn um 10 Uhr standen die Menschen vor dem Eingang Schlange, bis zur ersten Showeinlage der Trialfahrer war die Boxenstraße schon bestens besucht. Mit dem Geballtes PS-Programm muss nicht immer laut sein, wie das erste „KTM Zero Emission Race" mit den Elektro-Bikes unter Beweis stellte und doch wurde es bei den Auftritten von Driftspezialist Kuba Przygonski und den Freestyle-Motocrossern ordentlich laut im Zillertal. Die Stuntrider brannten ihren Gummi sprichwörtlich in den Asphalt und der MAN Rally Truck verlor für kurze Zeit den Boden unter den Füßen.

fotos 20130503 kini2

Auch die prominenten Gäste, von denen neben Kimi Räikkönen auch der zweifache Ski-Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher der Einladung ins Zillertal gefolgt war, ließen sich nicht zweimal bitten, selbst aufs Gaspedal zu drücken. So setzte sich Felix Baumgartner kurzerhand hinters Nascar-Steuer und hatte mit David Coulthard einen nach eigenen Angaben „schlechten Beifahrer" ins Auto: „Das Auto ist ein wilder Traktor, aber mit Davids Hilfe hab ich das doch recht vernünftig hingekriegt."
Gregor Bloéb und Tobias Moretti entzückten ihre Beifahrerinnen mit einer Spritztour im Buggy und die Wintersportstars Klaus Kröll, Hannes Reichelt und Benjamin Karl schrieben zahlreiche Autogramme.

Schlitters im Zillertal wurde am 01. Mai 2013 zur unvergleichlichen Motorsportarena für tausende von Pferdestärken, Motor- und Freestyleshows und Partylocation in der Nacht davor. Am Tummelplatz von Motorsport- und anderen Stars trafen zahlreiche Weltmeister und Legenden auf Leinwandhelden und eingefleischte Fans, denen Hausherr Heinz Kinigadner mit dem Angebot an ausgestellten Racern alle Wünsche erfüllte. Das Veranstaltungsgelände bot ausreichend Platz für edle Formel-1-Boliden, Rallye Trucks und blitzschnelle MotoGP-Bikes. Neben KTM Motorrädern wie z. B. Enduro- und Superbikes, Moto 3- und Motocross-Bikes und Protoypen, waren bei der Motorsportschau Originale und Unikate nächster Nähe zu begutachten.

fotos 20130503 kini3

Die eigens eingerichtete Haltestelle der Zillertalbahn erwies sich als grandiose Einrichtung und das Verkehrsleitsystem zeigte Wirkung; trotz ausverkauften „Hauses" kam es zu keinen längeren Wartezeiten.

www.kini.at