Der MSC Schwarzatal hatte am 1.Oktober 2016 wieder ein 3-Stunden Enduro in Grafenbach ausgesteckt. Auf 5 Kilometern flüssiger Strecke waren auch einige anspruchsvolle Streckenteile verbaut. Insgesamt waren knapp 100 Fahrer am Start. Sehr viele Hobbypiloten und auch Endurosport-Einsteiger haben sich diesmal für das Rennen angemeldet und teilweise erste richtige Enduroerfahrungen gesammelt. Gewonnen hat bei den Profis Philipp Bertl...

1004 grafenbach2

Schlaf Stefan vom Team Motorsportclub Schwarzatal: „Es war sehr interessant zu sehen, dass diesmal ca. 80% der Fahrer wirkliche Einsteiger-Hobbyfahrer waren. Dementsprechend schwerer hatten es einige dann auch auf der Strecke. Auch wenn die Runde eigentlich flüssig zu fahren war – Bei den zwei selektiveren Auffahrten hatten die dort positionierten 3 Streckenposten alle Hände voll zu tun. Insgesamt haben sich aber auch die weniger guten Fahrer sehr gut geschlagen und trotz Kämpfen von Mann mit Maschine ihre Motorräder ins Ziel gebracht.

Heuer hatten wir wenig Staubentwicklung zu beklagen und es gab auch keine gröberen Verletzungen. Am Sonntag gab es dann noch ein Clubrennen mit Gästeklasse. Diese war dann eher dünn besetzt – Das Rennen vom Vortag hing wohl noch einigen in den Knochen :-)

Vielen Dank an alle Starter welche teilweise sogar sehr weit aus dem Westen Österreichs angereist waren. 2017 ist wieder ein Rennen geplant und wer bei uns trainieren will kann dies mit einem Beitritt zum Club auch gerne machen.“

Link: Website des MSC Schwarzatal mit Infos, Ergebnissen und vielen Fotos

1004 grafenbach3

Erfahrungsbericht von E.A.R.T. Fahrerin Patricia Vieghofer:

"Um mich für das XCC Finale in Ried vorzubereiten suchte ich noch nach einer Veranstaltung welche ich als Training nutzen könnte. Im Enduro Austria Rennkalender entdeckte ich dann das 3 Stunden Endurorennen des MSC Schwarzatal. Die Strecke habe ich sehr positiv in Erinnerung von Rennen der ACC sowie des JuniorEnduroCup. Am Samstag angekommen ging es gleich zur Anmeldung wo ich schon eine perfekt hergerichtete Strecke sowie tolle Stimmung im Fahrerlager vorfinden konnte.

Das Team um Viktor Schlaf hat wieder tolle Arbeit geleistet. Um den Teilnehmern ein schönes Endurorennen zu ermöglichen, wurde die Strecke gleich morgens bewässert um Staubentwicklung zu vermeiden. Um 08:30 Uhr war es dann soweit und ich musste zum Vorstart! Nach einer kleinen Fahrerbesprechung ging es gleich in die Einführungsrunde.
Ich bemerkte gleich, dass dieses Rennen wirklich sehr endurolastig angerichtet wurde. Steile wurzelige Waldpassagen sowie auch steinige Ab- und Auffahrten, sandige und auch sehr rutschige Streckenabschnitte waren auch dabei. Bei der steilen Waldauffahrt hatten gleich einige Teilnehmer Probleme. Ich selbst kam sehr gut durch die Einführungsrunde und konzentrierte mich auf den Start.

1004 grafenbach6

Bei diesem ersten Rennen starteten zwei Klassen: Die Damen, sowie eine stark besetzte Hobby-Klasse. Sebastian gab dann den Hobby Fahrern als erstes den Start frei. Nach kurzer Zeit ging es bei uns Damen los. Ich hatte wirklich einen sehr guten Start und kam als erste weg. Die Führung konnte ich dann auch bis ins Ziel halten. Das Rennen hatte mir so viel Spaß gemacht, dass die 3 Stunden wie im Flug vergingen.

Ich konnte mich über einen Sieg vor Ströcker Elisabeth, Klapf Sabine und Lovranich Karin freuen. Bei der Hobbyklasse siegte Frauendorfer Stefan vor Schermann Patrick und Iby Jeremias.
Um 13:00 Uhr startete dann die zweite Gruppe mit den Klassen Team, Profi, Youngsters und Senior. In der Klasse Youngsters startete auch mein Bruder Christopher, der auch diese Klasse mit einer tollen Leistung und fünf Runden Vorsprung auf den zweitplatzierten Reiterer Julian und Bauer Patrick das Rennen für sich entscheiden konnte. Es war das erste Mal das wir beide ganz oben am Podest standen.

1004 grafenbach1

Bei den Profis ließ Bertl Philipp nichts anbrennen und siegte vor Allram Rene und Arnberger Markus. In der Klasse Oldboys siegte Salbrechter Gerald vor Schönbacher Michael und Hackl Andreas. Bei der stark besetzten Team Klasse gewann Kirchmayer Florian mit Messner Marco vor Wiederkum Bernd mit Simon David und Gschaider Florian mit Herzog Dominik.
Mit fast hundert Teilnehmern war dieses 3-Stunden Rennen ein perfekter Tag für das Team MSC Schwarzatal und ich werde nächstes Jahr wieder dabei sein."

Gratulation und Danke an das Team für die tolle Veranstaltung!

 

1004 grafenbach5

1004 grafenbach7

1004 grafenbach8

1004 grafenbach9

 

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50