Family Enduro „Buckelhube Murau“ - Unterschiedlichste Bedingungen der Extreme! Beim zweiten und dritten Lauf des "Family Enduro" war diesmal für jedem etwas dabei! Die beiden Renntage hatten es wirklich in sich: Am Samstag glichen die Bedingungen auf Grund der Trockenheit und der enormen Hitze einem Rennen in der Atacamawüste und am Sonntag durch den Regen am Nachmittag einem Lauf inmitten Lapplands...

 

0714 fam12

 

Aber nun mal der Reihe nach: Viele Teilnehmer nützten das 2- Tages Event als Kurzurlaub und suchten mit Kind und Kegel bereits am Freitagnachmittag das Fahrerlager auf. Bei der Einfahrt zum Gelände noch kurz die 3G- Regel kontrolliert und einem entspannten Wochenende mit Enduro fahren, Grillerei und dem ein oder anderem Glas Bier, stand nichts mehr im Wege. Am Abend konnte man sich noch für die Rennläufe am nächsten Tag anmelden, damit beim Frühstück kein Stress aufkommt.

Nun zum Rennen am Samstag:

Der Vormittag stand ganz im Zeichen des Nachwuchses: Die Klassen Bambini und Kinder machten den Anfang, gefolgt von der 4- Takt. Um 11.45 Uhr startete Pit Bike Klasse ihren 1. Lauf. Beachtlich war wieder die Anzahl der Nachwuchsfahrer und der immense Speed bei den Großen! Die Strecke war im perfekten Zustand, auch die Temperaturen waren noch erträglich.

Nach spannenden Zweikämpfen standen folgende Platzierungen fest:

Klasse Bambini:
1.Sandro Siebenhofer
2.Kevin Kogelmann
3.Jan Tretnjak

Klasse Kinder:
1.Kimi Schuppe
2.Nico Stocker
3.Fabian Plank

Klasse 4- Takt:
1.Ernest Krispel
2.Rudi Pöschl
3.Martin Hirner

 

0714 fam11

 

0714 fam8

 

0714 fam6

 

In der Mittagspause startete dann die Anmeldung für die Nachmittagsklassen und parallel dazu wurden die Vormittagssieger geehrt!

Der familiäre Ablauf, der knackige Zeitplan und vor allem die fachkundigen Infos vom Platzsprecher Tom Katzensteiner wurden von allen Teilnehmern sehr begrüßt. Um 13.00 Uhr ging die Rennaction mit dem 2. Lauf der Pit Bikes weiter. Danach waren die 2-Takter an der Reihe! Die Hitze wurde in der Zwischenzeit fast unerträglich und trotz der vorangegangenen Bewässerung mittels Traktors und Fass kam es speziell in der Startphase zur Staubentwicklung.

Nach dem einstündigen 2- Takt Rennen wurden die Klassen Jugend und Damen zusammen losgelassen. Als letzten Programmpunkt gingen um 15. 45 die Teams in ihre Besichtigungsrunde und nach 2 hitzigen Stunden Team- Racing wurde ein actiongeladener Tag abgeschlossen!

Bei der Siegerehrung um 18. 30 Uhr wurden folgende Racer aufs Podium gebeten:

Klasse Pit Bike:
1.Domenic Tullner
2.Matteo Minici
3.Gerhard Haberleitner

Klasse Damen:
1.Tanja Gedermann
2.Nina Hopf
3.Carina Starzinger

 

0714 fam1

 

0714 fam7

 

Klasse Jugend:
1.Luca Kropitsch
2.Lorenz Steinkellner
3.Felix Leitner

Klasse 2- Takt:
1.Tom Hecher
2.Marcel Schnölzer
3.Daniel Stocker

 

0714 fam10

 

0714 fam15

 

 

Klasse Team:

1.Tom Hecher/Klaus Bischof (iBi Racing Team)
2.Marcel Schnölzer/Moritz Purgstaller (M &. MS/ KTM Walzer)
3.Ernest Krispel/Markus Krakolinig (Tarco Racing Team)

 

0714 fam14

 

0714 fam9

 

Nach dem anstrengenden Renntag wartete ein kühles Murauer Bier auf die Fahrer &. Betreuer und man konnte den Tag entspannt ausklingen lassen!

 

Der Sonntag, -umgekehrte Fahrtrichtung, neues Rennen:

Am Sonntag wurde wie angekündigt die Fahrtrichtung umgedreht, somit wartete eine neue Herausforderung auf die Teilnehmer. Zeitig in der früh drehte der Traktor mir Wasserfass wieder seine Runden, um die Staubbildung zu minimieren. Pünktlich um 08.30 Uhr starteten die Bambinis bei Topbedingungen in den Tag.

Nach gleichem Ablauf und Zeitplan und standen am Vormittag folgende Sieger fest:

Klasse Bambini:
1.Sandro Siebenhofer
2.Jan Tretnjak
3.Max Dorfer

Klasse Kinder:
1.Kimi Schuppe
2.Nico Stocker
3.Fabian Plank

Klasse 4- Takt:
1.Ernest Krispel
2.David Rinner
3.Mike Feichtinger

In der Mittagspause kam das langersehnte, kühle Nass von oben. Leider war es ein wenig zu viel des Guten. Der 2. Lauf der Pit Bikes entpuppte sich als Schlammschlacht. Die Racer taten sich mit den kleinen Rädern ihrer Bikes sichtlich schwer.

Besser gings bei den 2 Taktern. Es hatte kurz aufgehört zu regnen und der Lauf konnte ohne weiteres durchgezogen werden. Beim Jugend- und Damen Lauf setzte abermals Regen ein, die Spurrillen wurden immer tiefer und die Strecke fast unfahrbar, dennoch schafften es alle bis zur Zielflagge. Auf Grund der anhaltenten Regenfälle musste der Team Bewerb auf eine Stunde Renndistanz verkürzt werden. Durch die widrigen Bedingungen waren alle Teilnehmer mit der Entscheidung einverstanden und froh die schwarz- karierte Flagge zu sehen. Wenigstens die Siegerehrung konnte wieder im Trockenen abgehalten werden.

Hier die Nachmittagsplatzierungen:

Klasse Pit Bike:
1.Domenic Tullner
2.Matteo Minici
3.Patrick Schuch

Klasse Damen:
1.Viktoria Dorfer
2.Carina Starzinger
3.Naomi Waldhauser

Klasse Jugend:
1.Lorenz Steinkellner
2.Felix Leitner
3.Luca Haberleitner

Klasse 2- Takt:
1.Marcel Schnölzer
2.Philipp Taucher
3.Roni Starzinger

Klasse Team:
1.Moritz Purgstaller (Zuckerschnecke/ Enduro West)
2.Ernest Krispel/Markus Krakolinig (Tarco Racing Team)
3.Luca Hözl/Nico Hölzl (MxStore.at Rookies)

Herzliche Gratulation an die Sieger und höchsten Respekt an alle Teilnehmer, die sich den Kampf auf der „Buckelhube“ gestellt haben. Die Onlineregistrierung für den nächsten Lauf am 31. Juli 2021 (Red Bull Ring) ist bereits geöffnet.

Einfach die Homepage www.family-enduro.at  im Auge behalten! ;-)

…Stay healthy!!!

 

0714 fam2

0714 fam3

0714 fam4

0714 fam5

PA: P. Bachler, Fotos: J.Kundegraber