Neue Infoserie auf Enduro-Austria: Was haben eigentlich die schnellsten Endurosportler und Endurosportlerinnen Österreichs auf ihren Motorädern so verbaut? Welche Übersetzung wird gefahren? Was ist diesen FahrerInnen wichtig? Diese Fragen beschäftigen natürlich viele Nachwuchssportler und Hobbypiloten....

 

0418 muigg1

 

Deshalb werden wir in einer Interviewserie versuchen, diese Fragen zu beantworten um so der interessierten Endurogemeinde einen kleinen Einblick und ein paar Tipps für das eigene Setup mitzugeben um schneller zu werden oder einfach Kraft und technische Probleme einzusparen...

Ladys first - Heute im Interview:

Name: Petra Muigg
Größe:1,68m
Gewicht:68kg

Welche Marke/Type von Sportenduro fährst du?

Husqvarna 300

Welche Übersetzung verwendest du bei einem "normalen" Endurorennen in Österreich?

13/52

Welche Übersetzung verwendest du bei einem Extreme-Enduro?

12/52

Welche Reifen und Mousse (genaue Marke/Type) verwendest vorne und hinten bei einem "normalen" Endurorennen bei normalen Bedingungen?

Hinten: X-Grip Jack the Gripper oder Mitas- einfach grün, bei Nässe- Doppelgrün. Mousse immer X-Grip das weichste Mousse

Vorne: X-Grip Hulky Boy, X-Grip Mousse das weichste Mousse

Welche Reifen und Mousse (genaue Marke/Type) verwendest vorne und hinten bei einem Extreme-Enduro?

X-Grip Jack the Gripper, Hulky Boy, Mitas EF07 doppelgrün, Mousse: Immer X-Grip, das weichste Mousse das es gibt!

Was genau hast du bei deinem Fahrwerk verändert? Wer hat dein Fahrwerk eingestellt/umgebaut?

Fahrwerk gekürzt (Gabel und Federbein) von X-Moto Race Dapartment Tirol

Fährst du mit einem Umbau wie zB. einer automatischen Kupplung? Wenn ja, warum kannst du das empfehlen?

Hab ich mal ausprobiert, hat mir aber nicht gefallen, weil es an einer steilen Auffahrt, die du nicht rauf kommst, sofort retour bergab geht, da verletzt man sich schnell.

 

0418 muigg2

 

Verwendest du manchmal oder immer eine Lenkererhöhung und warum?

Für meine Körpergröße nicht relevant.

Verwendest du eine höhere oder niedere Sitzbank bzw. hast du eine spezielle Sitzbank verbaut und warum?

Ja, auch die Sitzbank ist ausgeschnitten, also so niedrig wie möglich, damit mehr Platz entsteht, wenn man u.a. mit dem Motorrad eine steile Wende macht.

Hast du spezielle Tipps zur Wahl der Bremsbeläge? Welche Art verwendest du?

Serienmaterial

Kannst du der Enduroszene sonst noch irgendwelche Tipps zum Motorradsetting geben? Zum Beispiel: Verbau von anderen Brems- oder Kupplungshebeln, verwendest du bestimmte Hebegurte etc...

Am besten finde ich Ralleyguards von Greger, weil die sind etwas flexibel und brechen kaum, die schützen perfekt meine Brems- und Kupplungshebel. 

Bremsscheibenschutz und Schwingenschutz von X-Grip

Hebegurte vorne und hinten sind auch sehr hilfreich.

 

Vielen Dank für das Interview!