Vom 7. – 9. Mai 2021 fand in Portugal die erste FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft statt. Ein noch nie dagewesenes Teilnehmerfeld, voran mit den Spitzenfahrern Lettenbichler Manuel (D), Alfredo Gomez (ESP), Jonny Walker (GB), Teddy Blazusiak (PL), Graham Jarvis (GB), um nur einige zu nennen, nahmen an dieser Veranstaltung teil. Doch aufgrund eines regionalen Hotspots an Covid mussten die Veranstalter von Extreme XL Lagares kurzfristig wesentliche Änderungen vornehmen...

 

0509 walkner

 

Die geplante Strecke, welche durch die portugiesische Wildnis geführt hätte, wurde auf eine Runde mit künstlichen Hindernissen in einem abgesperrten Militärgelände in Porto minimiert.

Auf dieser Endurocross – Strecke, welche ursprünglich nur als Prolog und Qualifikation dienen sollte, wird nun auch das Hauptrennen am Sonntag ausgetragen!

„Ich merkte sofort, dass diese Art von Endurocross meinem Fuß, nach dem Bänderriss Ende Februar, nicht guttun würde. Während der vielen Sprünge und harten Landungen verspürte ich zu starke Schmerzen und musste die gezeiteten Runden jeweils nach einigen Hindernissen abbrechen. Auf das Rennen am Sonntag verzichte ich komplett, wegen zu großem Risiko den Fuß erneut zu verletzen“, bedauerte Michael Walkner, der sich bereits auf der Heimreise von Portugal befindet.

Nach einem ärztlichen Check am rechten Fuß, welcher hoffentlich positiv ausfällt, wird sich Michael Walkner auf das nächste Rennen zur italienischen Meisterschaft am 22. und 23. Mai in San Remo vorbereiten.

Bildnachweis: Bilder: Andrea Belluschi; Abdruck honorarfrei!