Das Africa Eco Race begann mit der technischen Abnahme am Donnerstag dem 27. Dezember in Saint Cyprien in Frankreich. Die erste Etappe startete 2 Tage später in Nador / Marokko. Am 09.Jänner werden jene die alle Etappen in Marokko und Mauretanien gemeistert haben und noch im Rennen sind in Dakar/Senegal die Zielflagge sehen. Bis dahin sind es allerdings noch ein paar Meter ! Beim Africa Eco Race 2013 sind auch einige Österreicher erfolgreich unterwegs...

fotos 20130104 africa eco race

Bis zur 4. Etappe führte Helly Frauwallner die Österreicher - Gruppe an. Der Steirer war von Anfang an unter den Top 6 unterwegs, hatte aber in der 4.Etappe großes Pech und fiel zurück. Bei Hellys Yamaha bricht die hintere Radnabe bei 120km/h und der Reifen blockiert.
Frauwallner kann sich noch in einen relativ glimpflich ausgehenden Sturz retten. Seine Mechaniker sollten das Bike in der Nacht reparieren, dieses kommt aber wegen vieler Ausfälle leider nicht an ! Frust ist angesagt. Wie die Geschichte weitergeht könnt ihr auf www.helly-frauwallner.at  unter News nachlesen.

fotos 20130104 frauwallner1

Besser ging es da schon den Österreichern Rabenlehner Martin und Pelzmannn Klaus. Martin Rabenlehner gewinnt sogar die 5.Etappe vor seinem Landsmann Klaus Pelzmann. Auch in der Gesamtwertung sind die Österreicher nach der 5.Etappe dicht beieinander:

8. Kinigadner Klaus
9. Ploeb Gregor
10. Rabenlehner Martin
11.Pelzmann Klaus
12. Horwath Christian
17. Tobias Moretti

Am 04.01. geht es nach der Halbzeit mit der 6.Etappe weiter. 575 km stehen am Programm und werden den Männern  weiters alles abverlangen.
Die Ergebnisse, Gesamt und der einzelnen Etappen, findest du auf
http://www.africarace-live.com

Die Fahrer kannst du auch mittels GPS verfolgen. Klicke dazu einfach auf Tracking GPS.