Während es bei den Six Days für die Deutschen nicht ganz optimal lief, feiern die MX Kollegen einen sensationellen Erfolg im belgischen Lommel: Zum ersten Mal gewann eine Mannschaft aus Deutschland beim Motocross der Nationen. Die DMSB-Piloten Max Nagl (MX1), Ken Roczen (MX2) und Marcus Schiffer (Open) durchbrachen damit die Siegesserie der US-Amerikaner, die zuletzt sieben Mal in Folge (2005 bis 2011) erfolgreich waren, und holen die begehrte Chamberlain-Trophy nach Deutschland. Gastgeber Belgien wurde Zweiter, während die USA den dritten Platz belegten. >>Link zum Deutschen Motorsport Bund<