Spricht man in machen Teilen Österreichs und in Bayern vom „Kini", dann meint man damit den König. Mit der siebten Auflage des KINI Fullgas Tages hat sich diese einzigartige Veranstaltung im Zillertal verdient die Krone aufgesetzt: Neue Location, neue Rekorde – annähernd 20.000 Sportbegeisterte strömten am 01. Mai bei perfektem Wetter nach Schlitters, um Motorsport und seine Stars hautnah zu erleben. Als Gregor Schlierenzauer und Tobias Moretti gegen 11.30 Uhr beim KINI Fullgas Tag ankamen, war Heinz Kinigadners Motorsportausstellung bereits Dauerthema im Verkehrsfunk.

Die Startflagge wurde von Behindertensportler Reini Sampl und den Flying Bulls überbracht, dann erteilte Motocrosslegende Heinz Kinigadner um Punkt Zwölf die Starterlaubnis für den ersten Freestyle Motocrosser. Die größte Boxengasse in der siebenjährigen Veranstaltungsgeschichte war eröffnet und zog die Besucher mit einem geballten PS-Programm in den Bann. Driftspezialist Kuba Przygonski und die Stuntrider Chris Pfeiffer und Rok Bagoros brannten ihren Gummi sprichwörtlich in den Asphalt und erst beim Überflug der Boing Stearman und Hannes Archs Airshow hoben sich knapp 20.000 Köpfe von der Action am Boden hin zu jener am Himmel.

fotos_20120501_fullgas_kini1

Auch die prominenten Gäste, von denen sich neben Susi und Toto Wolff noch viele weitere heuer zum ersten Mal bei der Motorsportausstellung der Extraklasse unter die Fans mischten, ließen sich nicht zweimal bitten, am Beifahrersitz von Rallye-Ass Raimund Baumschlager Platz zu nehmen. Gerhard Berger wurde beim Nascar Showrun kurzerhand zum Beifahrer von Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard, der zwar anfänglich die Zündung nicht finden konnte, dann aber umso schneller an den Zuschauern vorbei raste.

Erstmals wurde Schlitters im Zillertal zur unvergleichliche Motorsportarena für tausende von Pferdestärken, Motor- und Freestyleshows und Partylocation in der Nacht davor. Am Tummelplatz von Motorsport- und anderen Stars trafen zahlreiche Weltmeister und Legenden auf Leinwandhelden und eingefleischte Fans, denen Hausherr Heinz Kinigadner mit dem Angebot an ausgestellten Racern alle Wünsche erfüllte. Das neue Veranstaltungsgelände bot mehr Platz denn je für edle Formel-1-Boliden, Rallye Trucks und blitzschnelle MotoGP-Bikes. Neben KTM Motorrädern wie z. B. Enduro- und Superbikes, Moto 3- und Motocross-Bikes, waren bei der Motorsportschau Originale aus DTM und Rallye Dakar aus nächster Nähe zu begutachten. Ein besonderes Highlight war das nagelneue World Rallye Car von Volkswagen.

fotos_20120501_fullgas_kini

Die eigens eingerichtete Haltestelle der Zillertalbahn erwies sich als grandiose Einrichtung, denn bereits in den Vormittagsstunden waren die zahlreichen Parkplätze rund um das Gelände restlos besetzt.

Bereits am Vorabend wurde bei der Fullgas Warm-up Party direkt am Eventgelände ordentlich gefeiert und gemeinsam mit dem Partyeintritt, dem Verkauf am 01. Mai und Riesentombola konnten 80.000€ für dir Forschungsstiftung Wings for Life (www.wingsforlife.com) gesammelt werden.

www.kini.at