Wegen besten Teilnehmerquoten im Vorjahr auch heuer wieder im Haupt-Wochenendprogramm. Im Vorjahr wurde nicht zuviel versprochen und so ließen es sich die Enduristen nicht nehmen es bei diesem Auftakt im Burgenland wieder ordentlich krachen zu lassen. Die erste von 7 Folgen der ENDURO MASTERS gab es vergangenes Wochenende in Wimpassing an der Leitha rund um einen riesigen Steinbruch zu sehen. Bei dieser Pilotfolge waren neben bekannten Serien- Endurostars auch Special Guests – extra aus Frankreich angereist – zu bewundern.

Veranstalterhomepage und offizielle Ergebnisse auf www.enduromasters.at
Zur Fotoseite von Enduro-Austria: >>Hier weiter<<
Weitere Fotos auch auf www.sportpixel.eu

Der WM Pilot Fabien Planet und der Europameister und französische Champ Jordan Curvalle zeigten französisches Enduro vom Feinsten. (Sherco-Factory-Team in der Profi Team Klasse) Diese erste 5stündige Vorstellung konnte anhand der hohen Teilnehmerzahl auch heuer wieder als Quotenhit punkten.

fotos_20120416_wimpassing3 

Bestes Fernsehwetter ( nebelig, trüb, feucht ) ließ die Zusehermassen an diesem Wochenende vermutlich zu Hause vor ihren Fernsehgeräten verweilen, doch für die Stars unserer Episode herrschten perfekte Bedingungen. Es war nicht zu heiß. Optimale Temperatur. In der Nacht zuvor hatte es gerade so viel geregnet, dass es am Sonntag beim Rennen nicht staubte, aber der Boden auch nicht zu gatschig wurde. Allgemein war der Boden eher lose und sobald man die Spur verließ, kam der Splitt ins rollen. In diese ca. 9km lange Strecke galt es im Team ( wie üblich Hobby oder Profi ) bzw. im Alleingang meistmögliche Runden zu zirkeln und dabei für sämtliche Kameras gut auszusehen und unter dem Helm zu lächeln!

Das Set mit teilweise asphaltiertem Fahrerlager inklusive Duschen und WCs ausgestattet, bot nebst genügend Platz für alle auch eine Kantine - hervorragende Organisation von Joe Lechner und seinem Team der TERRA X Crew. Besonders die 4 Stunden Trainingsmöglichkeit am Samstag mit anschließendem Prolog und die lange Renndistanz über 5 Stunden am Sonntag ließen das Enduristenherz höher schlagen.

In dieser ersten Folge der neuen Enduro-Masters Serie glänzten in der Profi Klasse Rudi Pöschl als Erster ( 20Rd ), Niki Stelzmüller als zweiter ( 19 Rd ) und als dritter Panger Thomas ( 19 Rd ) ganz besonders. Auch die beiden Sherco Piloten aus Frankreich Curvalle/Planet zeigten sich am ersten Platz von ihrer Schokoladenseite. Sie siegten unangefochten mit 22 Runden. Trotzdem: So weit waren die Österreicher dann doch nicht weg. Zweiter in dieser Profi Team Klasse wurden Brandauer/Günther( 21 Rd ). Den dritten Platz belegten Jagersberger/Leimhofer ( ebenfalls 21 Rd ).

fotos_20120416_wimpassing2

In der Hobby Einzel Klasse fuhr F. Reichinger mit 19 Runden auf Platz 1. Als zweiter ging M. Geier ins Ziel ( 18 Rd ) und dritter in dieser Klasse wurde H. Kortoletzky ( 18 Rd ). Als Hobby Team spielten sich Stöbich/Eder an die Spitze ( 19 Rd ). Das zweite Stockerl besetzten Lindhofer/Leibezeder ( 19 Rd ) und als dritte ließen sich Huttler/Reichberger küren ( 19 Rd ). Bei den Oldstars gewann Pürkl ( 16Rd ) vor Stanglechner ( 16 Rd ) und Loidl ( 15 Rd ).

Und in einer gelungenen Serie darf natürlich auch die weibliche Hauptrolle nicht fehlen: Diese besetzten auf Platz 1 Vroni Dallhammer. Auf Platz 2 Nina Hopf. Und auf Platz 3 Sabrina Grillitsch – bereits aus dem TV als Polarbezwingerin an der Seite von Hermann Maier bekannt.

Wie es mit den Stars und Sternchen auf diversen Bühnen kreuz und quer durch Österreich und einem Dreh in Deutschland weitergeht ...? erfahren Sie in der nächsten 4-stündigen Folge der Masters in Reisersberg am 5. Und 6. Mai 2012. Nicht verpassen!

Enduro-Austria: Dina