Die Dakar ist seit vielen Jahren eine Traum von mir, so Kreidl vor dem Start zu diesem Abenteuer. Kreidl hat sich ein ganzes Jahr lang intensiv auf die Rallye Dakar  vorbereitet - Das Ziel ist das Ziel, und es sieht derzeit gut aus. Bei der ersten Etappe fuhr Kreidl von 177 Startern auf Rang 132. Jetzt, nach den ersten 6 Etappen liegt er auf dem hervorragendem 91. Platz  von mittlerweile nur mehr 116 übrig gebliebenen Fahrern. Eine der wichtigsten Etappen ist die 7. Etappe, da sie vor dem Ruhetag besonders lang und anstrengend ist. Was unseren Ferdinand Kreidl zu gute kommt ist,  dass am gestrigen Tag die Sonderprüfungen, wegen Schnee und Eis abgesagt wurde und so er sich auch vor dem letzten Marathon Tag ein wenig erholen konnte. Ihr könnt Ferdinand Kreidl auf seiner Clubseite www.offroadgang.at verfolgen. Dort gibt es auch einen Link zur Live-Verfolgung über die offizielle Dakar-Website. Facebook: www.facebook.com/ferdinand.kreidl  -  Durchhalten Ferdinand !!