Kroatische Adriaküste, traumhaftes Wetter, Fahrerlager direkt am Meer und 2 Tage Rennen fahren. Das richtige Ambiente also um eine erfolgreiche Rennsaison zu beenden. Bob Pudor vom EUROMOTORS-GOLDFREN TEAM fehlten nur noch 2 Punkte um sich den österreichischen Enduro-Staatsmeistertitel zu sichern. Eine langfristige Verletzung am Handgelenk (die schon die Teilnahme am letzten EM- Lauf in Frankreich verhinderte) stellte die Teilnahme in Frage. Aber wer verschenkt schon gern einen Titel. Also war Schadensbegrenzung angesagt, an einem der beiden Tage ins Ziel kommen würde für den Titel schon genügen.  >>weiterlesen<<