Red Bull Sea to Sky – Pre-Race update Die besten Hard-Enduro Fahrer der Welt treffen sich dieses Wochenende in Kemer, Türkei Sibiu, Rumänien & Kemer, Türkei, 7. October, 2011 – Xventure, die Ausrichter der härtesten Extrem-Enduro Rallye der Welt, haben die Vorbereitungen für das Red Bull Sea to Sky abgeschlossen und heute die Einschreibung für den heißesten Hard-Enduro Event im Herbst 2011 eröffnet. Am kommenden Samstag und Sonntag findet die erste Ausgabe des Rennens in Kemer in der Türkei statt und bietet den Fahrern ein bisher einzigartiges Konzept: eine Kombination aus Strand, Wald und Hochgebirge..

Mit diesem besonderen Streckenprofil sowie der Unterstützung und Förderung durch Red Bull kann man davon ausgehen, dass von nun an auch dieTürkei einen festen Platz in der internationalen Hard-Enduro Szene haben wird.  Seit Anfang der Woche ist das Team um Martin “Frejn” Freinademetz wieder vor Ort in Kemer um eine reibungslose Veranstaltung zu gewährleisten.
Die Etablierung und Durchführung einer internationalen Motorsportveranstaltung bleibt jedoch eine Mammutaufgabe, mit einem immensen Aufwand an Zeit, Ressourcen und Energie. Ohne die unermüdliche Unterstützung des lokalen Kemer Enduro-Clubs wären die Veranstalter jedoch kaum in der Lage gewesen, den Fahrern die von den Red Bull Romaniacs bekannten Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu bieten. So wurde am Strand ein MX-Kurs von ca. 3km Länge aufgebaut und komplett markiert, für den die Fahrer 15min plus zwei Runden Zeit haben werden.

fotos_20111007_airtosky1

Danach geht es direkt in das 35km lange Wald-Rennen, welches übersichtlich markiert und von den extremsten Hindernisse bereinigt wurde. Die extremen Herausforderungen warten erst am Sonntag auf die Fahrer: die 42km des Berg-Rennens sind auch durchgängigmarkiert, werden jedoch mit zunehmenden Höhenmetern deutlich im Schwierigkeitsgrad zunehmen und der Bezeichnung „Extrem-Enduro“ gerecht werden. Die Fahrer werden für das Wald-Rennen mit 13 Checkpunkten am Samstag ca. 90min und für das Berg-Rennen mit 17 Checkpunkten am Sonntag ca. 150min benötigen.

Diese Art Herausforderung, zusammen mit moderatem Wetter und ausgiebigen Fun-Touren nach dem Rennen, sind Gründe genug für die Elite der internationalen Hard-Enduro Fahrer, nach Kemer zu kommen. Viele von ihnen sind bereits regelmäßige Teilnehmer der Red Bull Romaniacs und mussten nicht lange überzeugt werden, am Red Bull Sea to Sky teilzunehmen. 30 internationale Fahrer aus 15 Nationen haben sich zusammen mit weiteren 60 Fahrern aus der Türkei für das Rennenangemeldet, darunter Top-Fahrer wie Andreas Lettenbichler, Chris Birch, Darryl Curtis, Graham Jarvis, Jonny Walker, Melcior Faja, Riaan van Niekerk und Xavi Galindo Arbones.

fotos_20111007_airtosky2

Sie treten an, um als erste Sieger in die zukünftige Red Bull Sea to Sky Chronik einzugehen – und das an einem Ort, der laut der griechischen Mythologie schon ganz andere Kämpfe gesehen hat: zum einen der zeitweilige Wohnsitz von Zeus, zum anderen Schlachtfeld auf dem einst Bellerophon im Auftrag des Königs Iobates auf seinem geflügelten Pferd Pegasus das Ungeheuer Chimaira besiegt hat. An diesem Wochenende wird der Red Bull Zielbogen die Fahrer dort empfangen, wo einst Zeus zu hause war und einige der Fahrer werden sicher davon träumen, Ihre Enduro gegen einen Pegasus einzutauschen!

www.redbullromaniacs.com/red-bull-sea-to-sky/general-info/
www.facebook.com/RedBullSeatoSky
www.facebook.com/RBRomaniacs
http://www.redbullromaniacs.com/
www.youtube.com/user/romaniacs08?feature=mhee
www.flickr.com/photos/redbullromaniacs/sets/