Schon ein Rennen vor dem Saisonfinale in Mattighofen, holte sich Patrick Neisser vorzeitig den ACC Titel 2017. Eine große Erleichterung für den ehrgeizigen Steirer, konnte er doch den Titel 2015 wegen einer Verletzung im Vorjahr nicht verteidigen...

 

0827 neisser1

 

Im der diesjährigen Saison lief es dagegen fast perfekt. Ein Sieg zum Auftakt in Launsdorf, ein zweiter Rang in Haidershofen, ein weiterer Sieg in Hochneukirchen und gestern in Ried ein dritter Rang hinter dem WM Fünften und Husqvarna Werks-Piloten Pascal Rauchenecker und dem slowenischen Vollprofi Toni Mulec. Mit diesen Ergebnissen liegt Neisser vor dem letzten Rennen uneinholbar in Führung und darf sich nun schon zum zweiten Mal zum österreichischen Cross Country Champion krönen lassen.

Die Saison ist aber noch lange nicht vorbei. Auch beim letzten Lauf in Mattighofen am 30.09. gilt es nach Möglichkeit einen Sieg einzufahren um die Chancen auf den XCC Europameister Titel zu optimieren. Die Europameisterschaft findet am 14.10. in Schwabhausen (GER) statt und ermittelt den Sieger aus dem Rennergebnis in Schwabhausen + dem durchschnittlichen Ergebnis der heimischen Meisterschaft. Zwei Mal wurde Neisser bereits Vize Europameister, so gut wie 2017 war die Ausgangsbasis aber noch nie für den möglichen Titelgewinn.

 

0827 neisser2

 

Text: AUXAM racing, www.auxam.at - Fotos: www.Only-dirt.at , Franz Luder