Das Husqvarna Statement zu den neuen Modellen: Die Husqvarna TE 250i/300i des Modelljahres 2018 in einem kurzen Absatz. Die 2018er-Modelle TE 250i & 300i von Husqvarna Motorcycles mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung vereinen rennerprobte Zuverlässigkeit mit Premium-Qualität – eine Revolution im Segment der Offroad-Wettbewerbsmotorräder...

 

0629 te300 640

(Zur Vergrößerung bitte das Bild anklicken)

Mit einer perfekten Mischung aus Leistung, Kontrollierbarkeit und einfacher Wartung machen diese völlig neu entwickelten 2-Takt-Modelle das Vormischen von Kraftstoff und das Tauschen von Vergaserdüsen überflüssig. Weitere Vorteile sind geringere Emissionen und eine größere Reichweite.

Link: http://www.husqvarna-motorcycles.com/at/

 

Enduro Austria war dabei und hat die Modelle vor Ort getestet:

Die beiden Husqvarna Enduro Modelle haben die gleiche Motortechnologie wie KTM. Bei der Bezeichnung geht man getrennte Wege. Nicht TPI sondern nur i.

Im Zuge der Präsentation gab man sich alle Mühe ein für Zweitakter schlechtes Umfeld zu schaffen. So ging es bei den Testfahrten von der 1000 Höhenmeter hohen Basis Skiressort in Panorama (British Columbia) bis auf knapp 2500 Meter Seehöhe. Die Bikes haben immer perfekt funktioniert. Kein Ausfall, kein Rauch und immer mit dem richtigen Gemisch.

Wir haben das natürlich genau getestet und können fast nur Positives berichten. Was im Zuge des Tests alles ans Tageslicht geriet könnt ihr in kürze auf Enduro Austria nachlesen... Ein ausführlicher Bericht folgt!

Aber grundsätzlich kann man sagen: Wer jetzt schon eine neue 2-Takt Husqvarna bestellt hat braucht sich keine Sorgen machen. Die Bikes sind noch besser wie die 2017er Modelle.

 

0629 husqvarna 2018te3

 

Anbei nur ein paar kurze Statements:

Man braucht wirklich weniger Benzin.

Ausser beim Start kommt nie Rauch aus dem Auspuff. So sehr man sich auch bemüht.

Die Einspritz Zweitakter haben jetzt einen Drehzahlbegrenzer.

Das Drehzahlband ist extrem gleichmäßig. Es wird einem Viertakter immer ähnlicher.

Die Zündung liefert weit mehr Power als die vom Vorjahresmodell.

Die Magura Bremsen funktionieren schon im ersten Modelljahr tadellos.

Die Gabelrohre hat man heuer optimiert was für ein unglaublich gutes Ansprchverhalten sorgt.

 

0629 husqvarna 2018te4

 

Ein detaillierter Testbericht und weitere weitere Bilder in Kürze auf Enduro-Austria!

 

Bericht: Enduro-Austria R.W.