Am Samstag den 27.August fiel die Startflagge für das 4. und 5. Rennen zur Heeresjuniorenenduromeisterschaft. Den aufstrebenden jung- „Brandauer´s und Pöschl´s" wurde auch bei diesen beiden Meisterschaftsläufen wirklich nichts geschenkt. Schuld war dieses Mal nicht der Endurorenntrack sondern der pünktlich zu Rennbeginn einsetzende Regen. Wer das Trainingsgelände der hsv´ler in Oberndorf bei Salzburg kennt, weiß was es heißt, sich durch den aufkommenden Schlamm durchzukämpfen. Nach nur einigen Minuten war das Mini-Deep Brown Earth Race voll in Gange. Zum Glück für alle Teilnehmer hatte am zweiten Renntag der Wettergott erbarmen und man konnte bei Kaiserwetter noch ordentlich Punkte für die Gesamtmeisterschaftstabelle sammeln.

Rennklasse E1 ( 50 ccm )

Der Meisterschaftsführende Pauli Simmer aus Oberösterreich hatte beim ersten Renntag leider beim Vorstart schon eine Schrecksekunde auszustehen als ihm der Kickstarter seiner KTM abbrach. Der junge Heeressportfahrer wusste, dass er nicht mehr so angreifen konnte wie er wollte, denn nur ein Sturz mit abgestorbenen Motor konnte seine Titelchancen im Schlamm von Oberndorf begraben. Somit war der Weg frei für Weissmann Michael vom KTM Hauthaler-Team. Am zweiten Renntag konnte der Sieger vom Vortag aus terminlichen Gründen nicht Starten und somit war diesmal der Weg für Pauli Simmer frei, der mit einen Sieg im zweiten Rennen seine Punkte in der Gesamtmeisterschaft ausbauen konnte.

Hier das Ergebnis:

1.Platz: Pauli Simmer / KTM / hsv-ENDUROsport /
2.Platz: Felix Teufl / KTM / MX TEAM 2Rad Unterberger /
3.Platz: Zoe Janko / KTM / hsv-ENDUROsport /

fotos_20110830_oehsv1

Rennklasse E2 ( 65 ccm )

Der Tag des Patrik Rückenbach vom Team Ernecker!

Der KTM-Pilot ließ in den beiden Renntagen ein Feuerwerk der Selbstsicherheit los. Mit zwei Rennsiegen und damit volle Punkteausbeute ließ er der Konkurrenz keinen Hauch einer Chance und wie gesagt, es gibt am Schluss nur einen Heeresendurosportmeister und das ist auch für Patrik Rückenbach das große Ziel.

Hier das Ergebnis:

1.Platz: Patrick Rückenbach / KTM / Team Ernecker /
2.Platz: Nico Weissmann / KTM / Licht &Planung-KTM Hauthaler /
3.Platz: Niki Enzinger / KTM / hsv-ENDUROsport /

Rennklasse E3 ( 85 ccm )

Khas Maximilian aus der Wachau bügelte seine Patzer bei den Rennen in Reiserberg dieses Mal eindrucksvoll in Oberndorf aus und mit zwei Start-Ziel-Siegen wird der Punkteabstand zum derzeit Führenden in der Meisterschaft Valentin Grünwald aus Bayern immer dünner. Die letzten beiden Rennen in der Wachau werden entscheiden wer in dieser Klasse der Meister wird.

Hier das Ergebnis:

1.Platz: Maximilian Khas / BETA / Bachner Racing Team /
2.Platz: Mathias Zuparic / KTM / hsv-ENDUROsport /
3.Platz: Valentin Grünwald / KTM / AMC Penzberg Furchenadel /

fotos_20110830_oehsv2

Rennklasse E4 ( 125 – 250 ccm )

Nur durch ein kleines Missgeschick konnte der Siegeszug vom Tiroler Marcel Krimbacher kurz gestoppt werden, hatte man dem hsv-Werksfahrer doch glatt vergessen neue Reifen aufzuziehen. Durch die massiven Regenfälle war ein Weiterfahren mit den gebrauchen Schwarzen unmöglich. Diese Chance nutze der Salzburg Alex Schmidlechner, der am ersten Renntag das Rennen seines Lebens fuhr und als einziger alle Enduro-Passagen meisterte. Erkenntnis: Da wächst wieder ein großer aus dem hsv-Gewächshaus heran.

Nur am zweiten Renntag war Schluss mit lustig und der Tiroler zeigte eindrucksvoll wer der Herr im Hause „ ÖHSV-CUP „ ist und überrundete das gesamte Teilnehmerfeld.

Hier das Ergebnis:

1.Platz: Alexander Schmidlechner / KTM / hsv-ENDTOPF RACING /
2.Platz: Marcel Krimbacher / GASGAS / hsv-ENDUROsport /
3.Platz: Phillip Kleiner / KTM / hsv-ENDUROsport /

Der hsv Endurosport sagt Danke !

An allen Streckenposten und Streckenguids die an diesen zwei Renntagen wirklich Übermenschliches leisteten um alle Teilnehmer in wahrsten Sinne ins Ziel zu bringen. DANKE. Ohne euch wäre so ein Veranstaltung nicht durchführbar. Danke auch an unsere Notfallsanitäter vom Bundesheer und „ möget ihr nie Arbeit bei uns finden. Danke ebenfalls an unsere hsv-Damen die wieder einmal mit Selbstgemachten die gesamte hsv-Meute tadellos Verpflegt haben.

Die Förderer der Kinder & Jugendarbeit im österreichischen ENDUROSPORT:
SUZUKI - SHERCO - BRIDGESTONE - MOTUL – ENDTOPF RACING - 2 RAD HAUTHALER- PAVLOVIC VOLLWÄRMESCHUTZ - TISCHLEREI MIJO - HASLACHER suspension - HEERESSPORTVERBAND – BUNDESHEER - KASER UHREN & JUWELEN - 2 RAD HAUTHALER - ENDURO-AUSTRIA - MOTORRADREPORTER - IG-GATSCH – BIKERZEIT.com – BIOTECH – KISKA - MCC REISERSBERG - OFFROADCLUB ERNSTHOFEN – ENDURO GEMEINSCHAFT WALDVIERTEL – 2 RAD UNTERBERGER - EVENTFOTO – 2 RAD WIMMER - HSV WALS – HEERESSANITÄTSANSTALT WEST - POKALE HAUSMEIER – WEICHENBERGER – KART DATA – NITEX – BAUWERK BESCHICHTUNG - 2 Rad BREINLINGER

Vorschau: Das große Finale findet vom 10 bis 11.September in Mühldorf / Wachau statt.

Gesamtmeisterschaftsstand und weitere Informationen findet ihr in unserer Homepage unter: http://www.hsv-endurosport.at/

Alle Fotos unter: www.eventfoto.at

Text: Robert Wirlitsch

Foto: Wolfgang Kunasz