Team Neisser: In der letzten Presseinfo haben wir schon vorhergesagt, dass der Södinger Husqvarna Rosenberger Fahrer Patrick Neisser der große Favorit auf den Sieg beim Auftakt zur heimischen Cross Country Meisterschaft ist. Erfreulicherweise haben wir Recht behalten...

 

0508 laun1

 

Bestes Wetter und gut 1.000 Zuschauer erwarteten die Ausdauersportler beim Rennen der Elite am Samstag Abend von 16 bis 18 Uhr. Neisser konnte bereits in der dritten Kurve die Führung übernehmen und ließ nichts anbrennen. Die ersten beiden Runden puschte er stark um sich einen Vorsprung zu sichern und kontrollierte in der Folge das Rennen von der Spitze. Bestens versorgt mit Informationen vom seinem Mechaniker der überall um die Strecke präsent war und seinem Vater, der in Box laufend den Vorsprung anzeigte konnte Neisser das Rennen richtig genießen.

Neisser zum Sieg:
„Es ist schön wieder ganz oben zu stehen. Ich wusste, dass mir die Strecke liegt und konnte alles so umsetzen wie ich wollte. Ab der Rennmitte konzentrierte mich darauf neue Spuren zu finden und hatte richtig Spaß. Das Rennen hätte ruhig noch ein Stunde länger dauern können.“

Das nächste Rennen ist schon kommendes Wochenende der nächste Lauf zur Enduro Staatsmeisterschaft in Buzet, Kroatien. Viele Felsen und Kilometerlange Bachdurchfahrten werden hier an 7 Stunden Fahrzeit an zwei Tagen alles von den Fahrern abverlangen.

Text: AUXAM racing, www.auxam.at

 

0508 launmar

 

Mit am Start auch der Kapfensteiner KTM Euro Motors Graz Pilot Mario Hirschmugl welcher an seinem Geburtstag mit Platz 3 ein tolles Ergebnis einfahren konnte.

Mario:“Mein Start war perfekt und ich konnte den „Holeshot“ ziehen. Allerdings wurde ich gleich überholt, denn ich wollte einen guten Rhythmus finden um ins Rennen zu kommen. Die Strecke war durch die anderen Läufe und vielen Fahrer schon ziemlich ausgefahren, vor allem im Wald. Ich lag dann lange Zeit an zweiter Stelle und hatte tolle Zweikämpfe. Im Ziel konnte ich dann den guten 3.Platz einfahren. Ich bin sehr froh am Podium zu stehen und das genau an meinem Geburtstag. Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende in Buzet/Kroatien mit dem nächsten Lauf zur Enduro ÖM.“

 

Fotos: www.Only-dirt.at , Franz Luder