Tolles Premierenjahr in der Enduro-WM für Pascal Rauchenecker auf Husqvarna! Der Motocross-MX-OPEN Staatsmeister schaffte im Blitztempo den Umstieg zum Enduro-Sport und kann gleich im ersten WM-Jahr mit Podiumsplätzen aufzeigen. Nach der Saison ist vor der Saison: Jetzt geht es im Winter zu den SuperEnduro-WM-Läufen!

 

1222 pascal rauchenecker2

 

Pascal Rauchenecker hat im Motocross-Sport ständig für positive Schlagzeilen gesorgt, und erreichte sogar in der Weltmeisterschaft sehr beachtliche Platzierungen. Noch in der Saison 2015 überzeugte der heute 23-jährige Innviertler mit Podiumsrängen in der internationalen ADAC MX Masters Serie und weiteren starken WM-Auftritten. Schließlich kürte sich der Top-Fahrer aus dem Bezirk Ried auch zum Motocross-Staatsmeister der Königsklasse MX OPEN.

Über dem Winter begann dann das harte Vorbereitungstraining und die Umstellungsphase auf den Enduro Sport, um in der Weltmeisterschaft gegen die besten Fahrer der Welt antreten zu können: „2016 war das erste Jahr, in dem ich Enduro-Rennen fuhr. Mein Hauptziel war so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln, unser Plan lautete hart und ausgiebig zu trainieren aber es ruhig anzugehen, schließlich war ja alles neu für mich. Heute freue ich mich sehr, dass es so gut lief“, sagt Pascal Rauchenecker zu seiner sehr erfreulichen Saisonbilanz 2016.

 

1222 pascal rauchenecker1

 

Diese Bilanz im Enduro-WM-Premierenjahr des 23-Jährigen kann sich wirklich sehen lassen: 3 Podiumsplätze und viele Top 5 Ergebnisse, und ein Top 5 Endergebnis in der Klasse E1 !
Pascal sammelte von Rennen zu Rennen wichtige Erfahrungen: „Wir konnten uns über die gesamte Saison sehr gut entwickeln, die Richtung stimmt und wir werden weiterhin hart arbeiten“, erzählt der WM-Spitzenpilot der natürlich bestes Material zur Verfügung hat: „Danke meinem Team, dem Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team, das mich perfekt unterstützt und ich mit der Husqvarna FE250 ein Top-Motorrad zur Verfügung habe, mit dem ich an die absoluten Grenzen im Rennen gehen kann“.

Auch wenn die Umstellung von Motocross auf Enduro nicht einfach war, gelang es Pascal Rauchenecker in kürzester Zeit zur Enduro-Weltspitze aufzuschließen. Nach einer langen WM-Saison, welche Pascal mit einem Top 5 (!) Endergebnis in der Klasse E1 mit den Rennen in Marokko, Portugal, Griechenland, Finnland, Schweden, Spanien, Italien und Frankreich beenden konnte, geht es nun zur SuperEnduro-WM, wo sich die besten Piloten der Welt in der Halle treffen: „Vor zwei Wochen waren wir in Polen, dort konnte ich den 8.ten Platz erreichen“, berichtet Pascal Rauchenecker. Dass der WM-Aufsteiger auch weiterhin im Motocross Spitze ist, unterstreicht der 5.te Platz beim Motocross WM Lauf in Frauenfeld in der Schweiz, welchen Rauchenecker heuer erzielen konnte.

 

Link zum Team: http://www.husqvarna-motorcycles.com/motorsports/our-riders/

 

In den nächsten Wochen (ab Jänner 2017) stehen weitere SuperEnduro-WM-Läufe auf dem Terminkalender des Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team-Piloten, der damit auch im Winter auf der Husqvarna FE250 gegen die Weltspitze antreten wird. Auch die Weichen für die Zukunft sind gestellt: „Wir arbeiten jetzt bereits schon an den Vorbereitungen für die WM-Saison 2017 und ich freue mich schon sehr auf die Herausforderungen“.

 

Bericht/Text: Thomas Katzensteiner, Fotos: Future7Media