Am Enduro Gelände des HSV Burg Kreuzenstein in Senning - Stockerau, wird der vierte und letzte Lauf zur ESA-Meisterschaft 2016 , zur Austragung gebracht. Start Samstag 1. Oktober 10 Uhr. Das Sprint-Enduro wird in Form eines klassischen Enduros mit Einzelstart ausgetragen. Rennleiter Hermann Knirsch hat eine 8km Geländerunde ausgeschildert die von den Teilnehmern in einer bestimmten Zeit zu bewältigen ist...

 

0924 classic1

 

In jeder Runde ist eine gezeitete Sonderprüfung eingebaut, die für die Wertung herangezogen wird. Als Abschluss des Bewerbes wird ein Motocross klassenweise gestartet. Die jeweiligen Platzierungen der Starter, werden ebenfalls in Punkte umgerechnet und fließen in die Wertung ein.

In der Twin Shock Klasse steht der Meister 2016 nach 3 Siegen mit dem Kapfensteiner Michael Hirschmugl bereits fest.
In der Youngtimer Klasse haben hingegen noch drei Fahrer, Peter Bous, Hans Kaiser und Berni Walzer, die Chance auf den Titel. Wobei letzterer bereits vor dem Rennen „W.O.“ geben musste. Der defekte Motor seiner 300 KTM BJ. 1993 ist noch irgendwo zwischen England und Deutschland. Somit bleiben nur noch der derzeit Führende Peter Bous , der auf Grund eines Streichresultates den Lauf gewinnen muss um den Titel zu holen. Hans Kaiser reicht hingegen bereits ein zweiter Platz zum Titelgewinn.

Infos auf http://www.endurosenioren.at/ 

 

0924 classic2

 

Bilder: Nr. 24 Michael Hirschmugl, Nr.290 Peter Bous