Italien – Pizza, Pasta, Sonne....Strandurlaub. Doch wer glaubt, dass sich nur Hausmeister im Jesusschlapfenoutfit nach Italien verirren, der irrt. Und zwar gewaltig. Mit Romagnaendurotour ist es möglich, einsame Enduropfade mit Stollenpatschen zu durchwühlen, völlig legal. Die wenigen Leute, die einem begegnen, winken sogar freundlich und mit einer spektakulären Einlage erntet man sogar Applaus! Unpackbar leiwand, genau so, wie man sich es wünscht und man ertappt sich dabei zu überlegen, wie man in diese Region umsiedeln könnte...

 

0922 romagnaenduro


Das Ziel von Giacomo und seinem Team ist es, Gruppen je nach Fahrkönnen und Bedürfnisse das bestmöglichste Enduroerlebnis zu bieten. Ab 5 TeilnehmerInnen geht´s los und dabei ist immer das Gefühl, das Team von der Romagnaendurotour schon von der Sandkiste zu kennen. Dazu noch in einem anbetungswürdigen Panorama, in dem sogar die Heidi-Wanderfraktion zittrige Hände bekommen würden. Was würde man dafür geben, sowas auch bei uns erleben zu dürfen!

Der Motor knurrt, der Magen auch. Im Package ist das Frühstück, Mittagessen und Abendessen inkludiert und das Ganze in Portionsgrößen, in denen XXL Restaurants wie Imbissbuden erscheinen. Instantprodukte sucht – ein echtes Geschmackserlebnis! Übernachtet wird in idyllischen Gästehäusern im Doppelzimmer, Einzelbett gibt´s im Aufpreis. Damit die Story auch am Stammtisch was hergibt, werden auf der Tour die besten Snapshots aufgenommen und dann in elektronischer Form übergeben. Fetzt auch gleich mehr als neues Profilpic auf Facebook. Weil Freunde in bella Italia beschenkt werden, gibt´s auch Erinnerungsgeschenke in Form von T-Shirts, Weine und Co.

Familienurlaub? Auch gut möglich – in 25 min ist man am Beachhotspot Rimini. Während Mamma und Kids in der Sonne bruzzeln, pflügt der Papa durch das idyllische Hinterland – Liegen und Schirm am Strand wird natürlich auch von Giacomo organisiert. Bei Romagnaendurotour wird echt an Alles gedacht, um einen unvergesslich schönen Endurourlaub zu organisieren.

 

0922 romagna enduro

 

Gestartet wird im April und Saisonende ist erst im Dezember. Gerüchten zufolge liefert der Weihnachtsmann auf einer TM aus – das TM Werk ist übrigens auch dort stationiert. Neugierig geworden?

Infos auf Englisch gibt’s unter www.romagnaendurotour.it  mit der dazu passenden Facebookseite Romagna Enduro Tour. Nähere Anfragen und Preisauskünfte in Englisch gibt´s beim Chef unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wer es in deutscher Sprache will, wendet sich einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text/Foto: Daniele Alessandro