Der Nachbericht fürs ÖEC Guttaring 2016 vom Veranstalter: Nach der Winterpause erfolgte nun endlich der Wiederanpfiff des Österreichischen Enduro Cup. Austragungsort des ersten ÖEC 2016 war Guttaring in Kärnten Bezirk St.Veit/Glan am Schwarzlhof. Rund zwei Monate vorher keinen Niederschlag, dementsprechend groß war die Staubbildung beim Trainingstag am Freitag...

 

0502 gutt1

 

Pünktlich nach den fünf Stunden Training zog ein kräftiges Gewitter über die Strecke, schluckte den rutschigen Staub und machte so die Endurorunde zu einer griffig-bissigen Angelegenheit. In diesem Jahr wurde ein schweres Element erweitert, so dass einige Fahrer auch das Motorrad schieben und ziehen mussten. Na ja sagen wir alle auch Fabian Planet der Stargast beim Toml.

Die Sonderprüfung ähnelte im Großen und Ganzen der Charakteristik des letzten Jahres.
Obwohl ein Österr. Staatsmeisterschaftslauf in Buzet zur gleichen Zeit angesetzt war, war das Starterfeld hochklassig besetzt. 229 Starter allen voran Sherco Factory Rider Fabian Planet aus Frankreich standen am Schwarzlhof am Start. Fabian Planet zeigte bei der Qualirunde der Sonderprüfung schon, die für die Startaufstellung hergenommen wurde, wer die Herrschaft über die Sonderprüfungsrennstrecke hat. Rund 10+ Sekunden schneller als Ortner Martin, 4 Sekunden dahinter Resinger Christian.
Nach dieser Qualizeit der Sonderprüfung wurde dann pünktlich um 11 Uhr der erste ÖEC Endurist auf die Endurorunde geschickt.

 

0502 gutt2

Bild: Auch Seilschaften wurden gebildet.

Sieben Endurorunden inkl. zwei schweren Streckenteilen und vier Sonderprüfungsrunden mussten in fünf Stunden absolviert werden. Das schwere Element Waldauffahrt war eine schwere Angelegenheit, wurde aber im Laufe des Rennens "fahrbarer", und so waren die schnellsten Piloten in drei Stunden fertig mit der "enduristischen" Arbeit. Das Fahrlevel ist beeindruckend, 3/4 der Starter absolvierten alle schweren Streckenteile. Gratulation dazu!!! Ihr seid wahrlich große Enduristen.

Klasse Overall
1. Fabien Planet (Sherco Factory)
2. Martin Ortner (Team KTM Walzer)
3. Christian Resinger (Obereder Motors/EART)
Damen
1. Veronika Dallhammer (KTM Motothek/OC Ernsthofen)
Klasse E1
1. Patrick Zellhofer (Bachner Racing/Offroad Club Gaming)
2. Florian Wedenig (Team 907racing.com)
3. Christian Otte (Salbes MX Enduro Store)
Klasse E2
1. Fabien Planet (Sherco Factory)
2. Martin Ortner (Team KTM Walzer)
3. Roberto Pirpamer (EnduroTeamTirol/Richi's Checkpoint)
Klasse E3
1. Christian Resinger (Obereder Motors/EART)
2. Christoph Kofler
3. Niki Stelzmüller (KTM Braumandl)
Jungspund
1. David Rinner (erdbau Rinner)
2. Daniel Leichtfried (Enduro Lunz)
3. Kilian Zierer (Zweirad Reitbauer/Gpoint Racing)
Junior
1. Bernhard Wibmer (Obereder Motors)
2. Patrick Käfer-Schlager (Rameis/907racing.com)
3. Manuel Preuhs (bikeMania)
Rookie
1. Thomas Reichold (WMRT)
2. Florian Kirchmayer (Team 907racing.com)
3. Marvin Harrer (MRC XTREME 11 Knopper Racing)
Senior
1. Erich Brandauer (Cofain 699)
2. Siegfried Wolfgruber (Zweirad Reitbauer)
3. Paul Schrank
Veteran
1. Manfred Gamler (Enduro Graz)
2. Gerald Salbrechter (Salbrechter)
3. Peter Raffezeder (Enduro Stammtisch Perg ESP)

 

0502 gutt3

 

Noch kurz zur Terminkollision mit der Österr. Staatsmeisterschaft. Beim nächsten Mal liebes Organisationsteam rund um die Österreichische Staatsmeisterschaft, gebt uns eure Termine früher bekannt, wir verschieben gerne unseren Termin, damit einige Piloten die beide Serien fahren wollen, die Chance dazu haben. Eigentlich funktioniert es mit allen Serien in Österreich vorbildlich.

Der BuF-Club bedankt sich bei allen, die am Projekt „ÖEC am Schwarzlhof“ mitgewirkt haben. Sei es die beinharten Starter/innen oder die vielen Zuschauer. Die es in die Welt transportieren (Fotografen, Internetmedien, Zeitungen) und natürlich allen Sponsoren die auch dazu beitragen, dass der Endurosport in Österreich eine „Hochzeit“ hat.

Freuen wir uns aufs nächste ÖEC Rennen 10. und 11. Juni 2016 im Hackstockgraben

Quelle: Toml