Wie der Frühling so stehen in Österreich nun auch die ersten Motorsportveranstaltungen der Saison vor der Tür. KTM Österreich plant dabei mit einem starken Fahrerfeld aus 10 unterstützten Fahrern die heimische Motorsportszene aufzumischen...

 

0323 benni

 

Motocross:

KTM ist auch heuer wieder in allen drei Klassen der Motocross ÖM vertreten. Mit Lukas Neurauter vom COFAIN Racing Team KTM Zauner stellt KTM seinen Top-Favoriten für die heurige Saison an das Startgatter der österreichischen Motorcross-Staatsmeisterschaft. Der Tiroler, der bei KTM auch als Testfahrer aktiv ist, ist fest entschlossen den Titel in der Königsklasse MX Open zu holen. Zudem wird er auch bei einigen Weltmeisterschaftsläufen am Start stehen.

Auch in der MX 2-Klasse wird seitens KTM heuer wieder ordentlich Gas gegeben. In dieser Klasse setzt man 100% auf Nachwuchspower in Form von Johannes Klein und Patrick Schrattenecker vom COFAIN Racing Team KTM Zauner, Manuel Perkhofer und Marcel Stauffer vom KTM Kini Pro Team sowie den Neuzugängen im nationalen KTM-Kader Michael Sandner (ebenfalls COFAIN) und Roland Edelbacher.

In der MX Jugend-Klasse setzt KTM voll und ganz auf Vorjahresmeister René Hofer vom Kini KTM Juniorteam, der auch bereits bei ausgewählten Rennen sein MX 2 Debüt geben wird.

 

Enduro:

Bei der Enduro Meisterschaft schickt man mit Bernhard Schöpf (KTM Team Walzer) und Mario Hirschmugl (KTM Euro Motors) zwei bekannte Gesichter der heimischen Offroadszene ins Rennen. Der amtierende österreichische Staatsmeister, Bernhard „Benni“ Schöpf, der Mitte März bereits bei der Enduro Europameisterschaft in Italien mit einer starken Leistung brillierte, setzt alles daran den Titel 2016 zu verteidigen.

Aber auch sein Teamkollege, Mario Hirschmugl will dabei ein Wort mitreden. Der Steirer und 3-facher ACC Champion wird im Kampf um den Staatsmeistertitel alles geben.

KTM Österreich Geschäftsführer Chris Schipper: „Es wird ein ganz spannendes Jahr. Lukas Neurauter gilt als der aktuell schnellste Motocrosser in Österreich und wird auf den Titel angesetzt – zudem gibt es in der MX 2 Klasse sozusagen ein Talente-Casting für die Zukunft. Dann noch on top die Leistungen der Enduro Cracks – ich freu mich auf den Saisonstart!“

 

Termine Motocross:

28. März Paldau (Stmk.)
17. April Sittendorf (NÖ)
1. Mai Imbach (NÖ)
14./15. Mai Weyer (OÖ)
28./29. Mai Rietz (T)
31. Juli Nursch (NÖ)
14. August Guntersdorf (NÖ)
1. Oktober Kirchschlag (NÖ)

Termine Enduro:

9. April St. Peter am Kammersberg (Stmk.)
16. April Wimpassing (Bgld.)
23./24. April Buzet (CRO)
7. Mai Spielberg (Stmk.)
21. Mai Reisersberg (DE)
18. Juni Perchau (Stmk.)
2. Juli Schrems (NÖ)
3. September Palfau (Stmk.)
17. September St. Georgen ob Judenburg (Stmk.)

Quelle: KTM, Foto: Niki Peer