Alles ist möglich: Interessanter Reisebericht eines Enduro-Einsteigers: Premiere "Best of Sterntour" 10.11.2015 und ich breche auf zu einer Enduro-Tour, von der ich im Flieger nach Marokko noch denke, dass ich sie vielleicht auch hätte bleiben lassen sollen. Als jahrelanger Strassenfahrer mit beschränkter Tour-Erfahrung in die Alpen, manch seltenen Wochenenden nur in diesem Jahr und den wenigen Schotterpisten um Nachbars Bauernhof mit einer GS heisst das Fahrkönnen Stufe 1 ankreuzen, denn 0 wird nicht angeboten...

1206 stern1

Zusammengefasst also durchaus sportliche Ambitionen, aber eigentlich ein Enduro-Greenhorn ohne recht zu wissen, wo ich stehe. Und jetzt also das ganze Vollblut-Enduro Programm! Wahrscheinlich alles Irre oder Vollprofis (heisst ja auch noch Tiger-Trip), die mich im Sand eingraben werden. Dazu ne Ausrüstung, die leidlich nach ausgiebiger Nutzung aussieht noch auf Gebrauchsfähigkeit von mir geprüft wurde und wahrscheinlich despektierlich gemustert wird.

Wohl dem! Was dann kam, war ein echt superstarker Urlaub mit einer ganz neuen Erfahrung in Sachen Fahrphysik und –technik. Eine EXC zu bewegen ist einfach eine sau-coole Angelegenheit, einfach besser als Alles andere zuvor, Spurrillenwechsel von rechts nach links und zurück, durch den Sand schroten oder aber im Drift die Piste nehmen wird zum Reiten auf einem Bock, wie man es in unseren Landen einfach nicht machen kann ohne gleich in den Doppellauf eines Schrotgewehres blicken zu müssen.

Der Viertakter hat so viel Wumms und macht so viel Laune, dass ich am ersten Tag förmlich durchdrehe und gar nicht mehr runter will. Mit Speed geht in diesen Verhältnissen Alles viel einfacher! Hat man erst einmal ein wenig Grundvertrauen in die stehende Position - sofern ein kurzer Augenblick Zeit ist, siehste ausserdem mehr vom Lande! - , diese Art der Balancierung, die die Karre steuert und nicht die Lenkerbewegung verinnerlicht, kann man die nächsten Tage nicht mehr abwarten und ist man eigentlich schon vor dem Aufstehen startklar. Also vom ersten Tag an die beste Entscheidung, die ich seit langem getroffen habe.

1206 stern2


Wäre da neben der sportiven Ablenkung nicht auch ein wenig der Urlaubsgedanke und die Erholung, die ich wollte. Dazu tragen Hannes und Marion Ihr Bestes bei, cool downing in den anstrengenden Momenten, um wieder Kraft für die nächste Etappe zu tanken, Benzingespräche führen oder ganz entspannt morgens, mittags und abends zusammen zu sitzen, in Ruhe die lokale Küche geniessen und ohne Sekundengenaue Ablaufplanung gestriegelt und gekämmt dazustehen. Ja, das ist auch Urlaub! Die Gruppe ist ein bunter Haufen von 36-57Jahren, charakterlich quer durch den Garten, interessant allemal, jeder ein wenig eigen und dennoch nicht nur als Enduro-Jagende tagsüber, sondern auch sonst im Umgang miteinander ein echtes Team voller Rücksichtnahme. Hat mich hier und da an die besten WG-Zeiten erinnert – obgleich ich lange aus der Zeit raus bin.

1206 stern3


Nach 1 Woche bleibt der großartige Eindruck: Wenn Du spüren willst, dass Du etwas mehr als 200 Knochen hast und 3-mal so viele Muskeln, Spass am Motorradfahren auch abseits der Piste hast, dann wirst Du hier ein neues Hobby entdecken. Gas geben ohne Gegenverkehr wie Dir der Kragen steht, das geht hier! Mein lieber Schwan! Absitzen ist allerdings nen echter Scheiss und um das Glück wirklich auf Deiner Seite zu haben, kommst Du nicht umhin, über 2-3 Monate sehr regelmässig wieder Sport zu machen und die verrosteten Glieder wieder auf Vordermann zu bringen.

Material ist ebenso entscheidend: Bequeme und eingelaufene Enduro-Stiefel, vernünftige Brille und Helm, Handschuhe und vor allem Protektoren all over ein unbedingtes Muss! Mit diesen Voraussetzungen habe ich mich ohne Zweifel hier genügend austoben und zugleich relaxen können, ist die Sternetour ein perfekter Einstieg, da Du jederzeit eine Auszeit nehmen kannst und würde ich bei der in unserem Lande permanenten Bedrohung durch Jägers Flinte und seinem Vieh diese Tour immer wieder buchen.
Ciao Jan

 

TigerTrip ist Partner von Enduro-Austria. Alle Infos zum Anbieter auf http://www.tigertrip.cc/