10.10.2015: Classic Enduro Senioren Meisterschaftsfinale in Senning. Bei trüben und feuchtem Herbstwetter fand in Senning /Stockerau am Enduro Gelände des HSV Burg Kreuzenstein der 4. und letzte Lauf zur Classic Senioren Enduro Meisterschaft 2015 statt. Organisator Hermann Knirsch hat mit seinem Team auf dem 12 ha großen Enduro Gelände, in dem sich auch eine hervorragend angelegte Moto Cross Strecke befindet, eine 8,5km lange Geländeetappe ausgesteckt...

1013 sen1

Diese Strecke war von den Teilnehmern viermal , bei einer sehr moderaten Zeitvorgabe, zu bewältigen . Das Rennen wurde daher durch die drei gezeiteten Geländesonderprüfungen und dem Abschluss Moto Cross, entschieden.

In der Twin Shock Klasse hatten drei Fahrer(Schermann, Wallisch , Steinwidder) noch die Chance auf den Meistertitel . Bereits bei der ersten gezeiteten Sonderprüfung hat Steinwidder durch einem Sturz bei einem angesetzten Überhohlmanöver in der Schottergrubenauffahrt die Titelchancen unterm Schotter, begraben. Schermann und Wallisch fuhren konstant gute Zeiten, wobei Wallisch am Ende das bessere Ende für sich hatte. Auch Alfred Braun auf seiner 250ccm Puch mischte mit seinen Zeiten ordentlich mit.

Das Abschluss Moto Cross verlief recht spannend. Die vier vorgenannten Fahrer konnten sich vom Start weg vom übrigen Starterfeld absetzen, wobei Wallisch die Führung nie abgab. So kam es zu einem knappen Zieleinlauf in der Reihenfolge Wallisch, Steinwidder, Schermann, Braun. Damit ist Gerhard Wallisch,vor Johann Schermann und Alfred Steinwidder Classic Twin Shock Meister 2015.

1013 sen2

In der Youngtimer Klasse stand der Meister mit Bernhard Walzer bereits vor dem letzten Rennen fest. Auf Grund einer Messepräsentation seiner Firma, hat Berni seine Teilnahme am Finale daher zurückgezogen.

Um den Vize Meister Titel kämpften noch Kris Rosenberger auf seiner Husqvarna und Gerhard (Mini) Lickl auf seiner 500 ccm 4T Honda . Rosenberger ließ bei den Geländesonderprüfungen nichts anbrennen und fuhr drei mal Bestzeiten. Auch Kurt Winkler auf seiner Husaberg und Gustl Hoda auf seiner KTM mischten mit den Zeiten, gut mit. Nach den drei Sonderprüfungen war die Reihenfolge Rosenberger, Winkler, Lickl, Hoda gegeben. Das Abschluss Moto Cross der Youngtimer Klasse war für die Zuseher ein Augenschmaus. Obwohl sich die Platzierungen in der vorgenannten Reihenfolge das gesamte Rennen nicht änderte, waren die Sprünge über die Table der Fahrer, sehenswert. Würde man nicht gewusst haben wer am Motorrad sitzt, man hätte geglaubt es drehen Jungs am Gasgriff und nicht „Enduro Senioren“. Damit heißt der Vize Meister in der Youngtimer Klasse Kris Rosenberger vor Gerhard Lickl.

Ein großer Dank gilt dem Veranstalter dieser Classic Sprint Enduro. An der Spitze Hermann Knirsch und seinen Helfern des HSV Burg Kreuzenstein für die super Organisation und Abwicklung des Saisonfinales 2015. Von allen Teilnehmern gab es nur positive Meinungen und den Wunsch das Finale 2016 wieder in Senning zu bestreiten.

Mehr Fotos und Meisterschaftsendwertung 2015 auf www.endurosenioren.at