24 Stunden-Offroadrennen zu Pfingsten am Lausitzring  -  Neue Strecke, geringfügig erneuertes Team, neue Angriffslust: Die Ziele der vier Offroad-Musketiere des Teams „Terra X-Dream/biker­com.at“ für den BABOONS Endurance Day sind hoch. Beim Kräfte raubenden 24 Stunden Offroad-Langstreckenklassiker, der am 11./12. Juni 2011 erstmals am Lausitzring (D) ausgetragen wird, wollen die vier Oberösterreicher Helmut Hausleitner, Oliver Hofer, Manuel Schmidthaler und Gottfried Wieser bestes rot-weiß-rotes Team werden. Was angesichts vieler starker österreichischer Teams fast zwangsläufig heißt: eine Top 10-Platzierung muss her.


Oberösterreicher gegen mehr als 100 Teams

Geht es nach dem Gesetz der Serie, stehen die Chancen für das schnelle Quartett aus dem Land ob der Enns auch gar nicht schlecht. Seit 2006 geht „Terra X-Dream/bikercom.at“ beim Endurance Day an den Start. Im Vorjahr wurde ein hervorragender 12. Platz eingefahren. „In unserer Klasse treten heuer wieder insgesamt 132 Teams an, darunter auch viele starke Truppen aus Österreich. Aber das motiviert zusätzlich“, sagt Gottfried Wieser, für den es heuer bereits der fünfte Start bei diesem außergewöhnlichen Langstreckenrennen ist. Der erfahrene Geländespezialist aus Vorchdorf ist eine Konstante im Team.

fotos_20110530_24h_endurance_team_austria
 
Hausleitner vertritt Schmidhuber
 
Seine Premiere bei einem Marathonrennen feiert dagegen Heli Hausleitner. Er springt für Kurt Schmidhuber ein, der ein anderes wichtiges Rennen zu absolvieren hat: Schmidhubers erster Nachwuchs hat sich für die Tage um Pfingsten angekündigt. Da hat Papa Kurt an anderer Stelle die Poleposition einzunehmen. In Hausleitner hat „Terra X-Dream/biker­com.at“ aber einen mehr als würdigen Vertreter gefunden. Der 45-jährige Unternehmer aus Weißkirchen an der Traun hat als Veranstalter des MX-Cups erdige Wurzeln und stellt seine Husqvarna TC 449 bei diversen Enduro- und Motocross-Rennen in der Klasse der Supersenioren regelmäßig ins absolute Spitzenfeld.
 
Mehr als 1000 Fahrerinnen und Fahrer
 
Beim BABOONS Endurance Day, dem einzigen 24 Stunden-Offroad­rennen im deutschsprachigen Raum, sind derzeit 1.180 Geländespezialisten in insgesamt 338 Teams, davon 71 Einzelfahrer, gemeldet. Los geht die Schinderei am 11. Juni, Schlag 12:00 Uhr mit dem klassischen Le Mans-Start. Österreich ist stark vertreten. Neben Terra X-Dream/biker­com.at treten gleich vier Mannschaften des Enduroteams Sarleinsbach an. Und je zwei Teams kommen vom MSC Mattighofen und vom Offroadteam Rabenkogel aus Gosau.
 
Kunst der Fortbewegung am Limit
 
„Terra X-Dream/bikercom.at“ ist für den Dauerlauf bestens vorbereitet. Wieser: „Eigentlich hatten wir in den bisherigen vier Rennen schon so gut wie jede Situation: Von Verletzungen über besondere Witterungsverhältnisse. Und nach vier Starts wissen wir schon, was wann und auch wie zu tun ist. Die Kunst ist, Mensch und Material zwar möglichst am Limit zu bewegen, aber halt nie zu lange im roten Bereich zu fahren. Da steigt dann die Gefahr eines Defekts oder – noch schlimmer – eines Sturzes.“
 
Zweischichtbetrieb in der Nacht
 
Bei einem Rennen, das einen ganzen Tag und eine ganze Nacht dauert, sind neben richtigem und ausreichendem Trinken und Essen sowie einem zeiteffizienten Motorradservice auch die notwendigen Ruhephasen entscheidende Erfolgskriterien. Besonders die Nacht muss gut eingeteilt werden. „Wir werden einen Zweischichtbetrieb beibehalten: Zwei fahren bis Mitternacht, dann wird gewechselt. Das hat sich schon in den vergangenen Jahren bewährt“, gibt Wieser Einblick in die Boxenstrategie.
 
KTM, Husqvarna und Vee Rubber
 
Was den Rennhobel betrifft, steht KTM bei den vier Oberösterreichern hoch im Kurs. Drei der vier Piloten setzt auf Viertakthammer aus Mattighofen. Heli Hausleitner bringt die neue, starke 449er Husqvarna aus der BMW-Familie an den Start. Einig ist man sich dagegen bei der Reifenwahl: Hier wird auf Vee Rubber vertraut. Die Spezialpneus des thailändischen Konzerns haben sich unter Extrembedingungen wie der Dakar-Rallye bewährt und werden für ordentlich Vortrieb bei den Oberösterreichern sorgen.
 
Die Musketiere von Terra X-Dream/bikercom.at
 
·               Gottfried Wieser (Vorchdorf)
Alter:                 30 Jahre
Beruf:                Angestellter
Motorrad:          KTM EXC 250F
Bilanz:               2006 erste Teilnahme beim Endurance Day
6. Gesamtrang ACC 2009 Klasse Sport A
 
·               Helmut Hausleitner (Weißkirchen a.d. Traun)
Alter:                 45 Jahre
Beruf:                Selbständig, MX-Cup-Veranstalter
Motorrad:          Husqvarna TC 449
Bilanz:               2. Gesamtrang ACC 2010 Klasse Pre Seniors
 
·               Oliver Hofer (Vorchdorf)
Alter:                 34 Jahre
Beruf:                Kaufmännischer Angestellter
Motorrad:          KTM EXC 450
Bilanz:               2006 erste Teilnahme beim Endurance Day
5. Gesamtrang ACC 2010 Klasse Sport C
 
·               Manuel Schmidthaler (Molln)
Alter:                 24 Jahre
Beruf:                KFZ-Techniker
Motorrad:          KTM EXC 450
Bilanz:               2010 erste Teilnahme beim Endurance Day
Erzberg, Hillclimbing- und ACC-erprobt
 
 
Harry Wetzelsberger, terraxdream.com