Enduro Koglerhof“: Spannende Rennen & Triumphzug der Localheros! Bei perfekten Streckenbedingungen sorgten die 140 (!) Enduro-Piloten am Koglerhof für spannende Rennläufe. Fans und Besucher bekamen heuer noch mehr zu sehen. Der Sieg im ersten Rennen führte nur über den mehrfachen ACC-Champion und Enduro-Trophy Sieger Rudi Pöschl, im zweiten Lauf fuhr der 16-jährige Patrick Riegler in einer eigenen Liga!

0929 kogl0

„Ich möchte mich bei meinem gesamten Team, allen Sponsoren und Partnern, sowie natürlich beim Koglerhofwirt bedanken. Es war ein sehr schöner Enduro-Tag in Ternberg“, sagte Veronika Dallhammer, die Obfrau des Veranstalterclubs OC Ernsthofen. ACC-Serienmanager Rudi Rameis war nicht nur bei den Aufbauarbeiten und während des gesamten Renntages mit seinem Team anwesend, sondern präsentierte vor Ort die neuesten Husqvarna-Modelle: „Es ist natürlich besonders schön, wenn wir in unserer Region eine solche perfekte Veranstaltung haben“, so Rameis.

0929 kogl1

Die Fans erlebten wieder einmal die einzigartige Kulisse am Koglerhof und bekamen auch in den Enduro-Rennläufen sehr viel zu sehen: „Mir hat es sehr gut gefallen und ich verspreche, wenn ich es zeitlich irgendwie schaffe, dann komme ich auch nächstes Jahr wieder“, lächelte der Tiroler Enduro-Top-Fahrer Rudi Pöschl, der auch von Rameis-Racing unterstützt und betreut wird.

Starke „Localheros“ sorgten schon im ersten Rennen für hauchdünne Entscheidungen und trieben damit auch die Spannung auf den Höhepunkt!
In Lauf 1 waren sicherlich Mario Riegler und Stefan Fraundorfer für diesen „Krimi“ zuständig: „Das war wirklich eng und spannend“, sagte der 20-jährige Mario Riegler nach der Siegerehrung.

0929 kogl2

Der Lietz-Sport-Pilot aus Behamberg lag bei der Zieldurchfahrt nach 2 Stunden, 6 Minuten und 27 Sekunden, lediglich 0,6 (!) Sekunden hinter Stefan Fraundorfer zurück. Fraundorfer, der Fahrer vom Racing Team Ennstal sicherte sich in der Youngsters-Klasse Silber, nur geschlagen von Bernhard Wibmer. In der Seniorenklasse war Rudi Pöschl unschlagbar, die Oldies-Wertung ging an Anton Stangl, bei den Hardlinern trumpfte der Ybbsitzer Oliver Moser auf und gewann vor Anton Edlinger. Die Damensiegerin am Koglerhof heißt Christine Wiesner vom MSV Schwanenstadt.

0929 kogl3

Nicht nur bei den Rookies war Patrick Riegler (Rameis-Racing/Lietz Sport) die Nummer 1 am Koglerhof, sondern der 16-jährige Enduro-Top-Nachwuchsfahrer aus Behamberg triumphierte auch als Sieger von Lauf 2. Über den zweiten Platz in der Rookies-Wertung durfte sich der sympathische Bayer Matthias Thurl, der aus dem starken 5/18 JuniorEnduroCup-Team kommt, freuen. Lob gab es für den Veranstalterclub OC Ernsthofen von allen Seiten, somit konnte Obfrau Veronika Dallhammer mit ihrem Team auch bei der 5.ten Auflage dieses ganz speziellen Enduro-Events mit Qualität und Professionalität überzeugen.

Alle Ergebnisse der Rennklassen des Enduro Koglerhof unter: www.offroad-ernsthofen.com

Text: Thomas Katzensteiner, Fotos: www.sportpixel.eu


E.A.R.T. Fahrerin Patricia Vieghofer zum Rennen:

Heuer fand das fünfte Rennen in Koglerhof statt. Diesmal war das Wetter etwas besser und die Strecke war nach der Einführungsrunde schön griffig. Man musste Reifen, Steine und Holzstämme überwinden die teilweise sehr rutschig waren.

Nach dem Start war ich sehr lange an dritter Stelle hinter Christine Wiesner und Nina Hopf.
Ein paar Runden vor Schluss stürzte Nina und verletzte sich an der Hand. Da war ich zweite und konnte den Platz halten. Bis auf ein paar Ausrutschern ging es mir sehr gut.
Nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein.

1. Christine Wiesner
2. Patricia Vieghofer
3. Nina Hopf
4. Nicole Sturm