Der Titelverteidiger bleibt dem Gesamtführenden Bernhard Schöpf auf den Fersen. Die Enduro ÖM 2015 scheint sich im Finale zu einem Duell der Meister zu entwickeln. Der Gejagte ist Bernhard Schöpf. Der Juniorenstaatsmeister 2014 hat beim 'Speedworld Enduro' in Bruck an der Leitha am Samstag seinen bereits vierten ÖM-Laufsieg in Folge gefeiert und sich an der Spitze der Gesamtwertung behauptet...

0803 oemschoepf

Doch der amtierende Staatsmeister Patrick Neisser bleibt dran. Der Voitsberger hat das Rennen am Sonntag für sich entschieden - es war sein erster ÖM-Laufsieg im Jahr 2015.

Das Siegen an sich hat Patrick Neisser auch in der Saison 2015 ganz und gar nicht verlernt. So hat der Husqvarna-Pilot in diesem Jahr vier Mal in Folge in der 'Austrian Crosscountry Championship' gewonnen. Doch ausgerechnet bei den ÖM-Bewerben wollte das mit dem Siegen so gar nicht klappen. Der Stein, der Neisser nun vom Herz gefallen ist, der liegt nach dem sonntäglichen 4h-Rennen im Rahmen des 'Enduro Masters' irgendwo im Staub der 'Speedworld-Arena' in Bruck an der Leitha: "Ich habe nie an mir gezweifelt und versucht, Ruhe zu bewahren. Doch bis jetzt ist immer irgendeine Kleinigkeit dazwischen gekommen", sagt Patrick Neisser: "Jetzt konnte ich alles ohne Zwischenfälle abrufen. Und es hat endlich funktioniert."

Für den Sieg in Bruck an der Leitha musste Patrick Neisser die Zähne zusammenbeissen: "Ich habe mich vor einer Woche am linken Knie verletzt und habe die ganze Woche nur Therapie gemacht. Das hat sich bis zur dritten oder vierten Runde ganz gut angefühlt." Dann - im Zuge des Überrundens - verdrehte er sich ausgerechnet das verletzte Knie: "Das hat erstens sehr weh getan und hat mich zweitens total aus dem Rhythmus gebracht. Das Tempo an der Spitze war da sehr hoch und ich musste die Jungs zunächst wegfahren lassen. Später aber habe ich mich gefangen und konnte wieder attackieren."

Rennentscheidend war schließlich der Tankstopp des bis dahin führenden Bernhard Schöpf. Hier konnte Neisser die Spitze übernehmen und den Sieg vor Bernhard Schöpf und Florian Salbrechter (KTM) sicher ins Ziel bringen: „Jetzt warte ich mal auf das MR diese Woche. Der nächste ÖM-Lauf in St. Georgen ist erst Mitte September. Bis dahin bin ich sicher wieder voll einsatzfähig.“

0803 oemneiss

Das ,Enduro Trophy‘-Wochenende in St. Georgen könnte bereits eine kleine Vorentscheidung im Rennen um den Titel bringen. Das ist zumindest der Plan des Bernhard Schöpf. Der KTM-Pilot aus Karres in Tirol hat beim Sprint-Bewerb am Samstag seinen bereits vierten ÖM-Laufsieg in Folge gefeiert - vor Patrick Neisser und Walter Feichtinger (KTM): „Ich bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Wochenende.

Ich hatte eigentlich befürchtet, dass Patrick Neisser mir hier in Bruck an der Leitha ein paar Punkte abnehmen könnte. Weil er hier wirklich sehr stark ist. Doch am Samstag war ich Erster und er Zweiter. Am Sonntag war‘s umgekehrt. Ich habe nichts von meinem Vorsprung verloren. Und er konnte nichts auf mich aufholen. Ich will nicht rechnen und taktieren. Ich weiß aber, dass mir das Gelände in St. Georgen liegt und werde dort natürlich voll angreifen.“

2015 oem logo sponsoren neu

Die Enduro ÖM 2015 entscheidet sich im September innerhalb nur einer Woche. Am 19.9. findet zunächst in St. Georgen ob Judenburg (ST) ein 2h-Rennen im Rahmen der 'Enduro Trophy' statt. Die letzten beiden ÖM-Läufe gehen dann am 26. und 27. September im Rahmen des 'Enduro Masters' in Palfau (ST) über die Bühne.

www.osk.or.at
www.enduro-trophy.at
www.auner.at
www.ktm.at
www.husqvarna-motorcycles.com/de_at.html
www.enduromasters.at
www.ig-gatsch.at
www.enduro-austria.at

Report: Christian Panny, Fotos: Anna Larissa Photography