Heißes Enduro Masters-Wochenende in Schrems mit 4 Stunden-Rennen: Auf Tropenniveau werden die Temperaturen in den kommenden Tagen steigen. Granit-„Baron" Rudi Kammerer und Enduro Masters-Schirmherr Joe Lechner haben sich daher zu einer verkürzten Renndauer beim beliebten Sommergranitbeißer entschlossen. Das Rennen in Schrems am kommenden Sontag wird von sechs auf vier Stunden verkürzt...

0702 granit1

Über 50 Grad im Granit-Krater:

Temperaturen jenseits der 50 Grad sind im schattenlosen Krater der Kammerer-Granitarena keine Seltenheit. „Da wollen wir den mehr als 150 Startern beim Sommergranitbeißer-Enduro Masters am Sonntag keine sechs Stunden zumuten. Ein 4 Stunden-Rennen ist wirklich ausreichend", so Lechner.

Neisser führt:

Der Sommergranitbeißer ist das dritte Saisonrennen von Österreichs längster Enduro-Rennserie. In der Klasse Profi Einzel führt nach den ersten beiden Rennen Patrick Neisser (Husqvarna) drei Punkte vor Matthias Wibmer (Husqvarna) und Walter Feichtinger-Mühlbauer (KTM), die ex-aequo auf Platz 2 liegen. Bei den Teams ist das Duo Marcel Sieber und Thomas Friedl (beide KTM) vom MSC Mattighofen vorne.

0702 granit2

Drittes Rennen der Enduro Masters-Rennserie – Der Zeitplan für den Sommergranitbeißer

Samstag, 4. Juli 2015

8.00 bis 11.00 Uhr Anmeldung

9.00 bis 13.00 Uhr freies Training

13.30 Uhr Fahrerbesprechung

14.00 bis ca. 15.30 Uhr Prolog/Zeittraining

Sonntag, 5. Juli 2015

8.00 bis 9.00 Uhr Anmeldung

10.00 bis 14.00 Uhr Der Granitbeißer – Das Rennen

Anschließend Siegerehrung

Alle Infos auf www.enduromasters.at

Presse: Wetzelsberger, vollewaesch.com
Fotos: Enduro Masters/Martin Petz