Beim MSC Kirchschlag erwartete die motivierten JUMPSTART KIDZ eine perfekt präparierte Strecke und 4 erbarmungslose Trainer. Der größte Dank geht zuerst an den Club, Franz Pernsteiner und seinen Helfern, die perfekten Bedingungen für das zweite Camp hervor gezaubert hatten...

0629 kidz

Nicht nur, dass die Strecke in tadellosen Zustand gebracht wurde, war auch bereits der Griller vorgeheizt und somit während der Mittagspause die hungrigen Mägen gefüllt.
Die 11 JUMPSTART KIDZ feilten mit den Trainern, Kawasaki Fahrer Phillipp Ringhofer, den KTM Piloten Peter Reitbauer und Mario Hirschmugl, sowie Husqvarna Crack Christoph Heinz an ihrer Fahrtechnik, während die schnellste supercross.at Fotografin Susanne Adler vor Ort mit dem Objektiv im Anschlag parat stand.

Mit Ersatzteilen wurden die Piloten vom doppelt belasteten Peter Reitbauer und dem KTM Händler Motorsport Knöbl vor Ort versorgt. Der Dank gilt auch beiden hierfür!
Nicht zuletzt natürlich auch der Dank an die Trainerriege, welche ihre Dienste kostenlos zur Verfügung gestellt haben und ihre Farben während der beiden JUMPSTART KIDZ Camps bestens vertreten haben.

Somit fand auch das zweite JUMPSTART KIDZ Camp einen würdigen Abschluss und die Veranstalter hoffen, dass im Sinne der Jugendförderung den Nachwuchspiloten einige lehrreiche Lektionen auf ihren Weg mitgegeben werden konnten.

Text: Ronald Grosskopf, KTM Clubsport-Koordinator
Foto: Susanne Adler/supercross.at