KTM Walzer Teamrider Daniel Frenkenberger aus St.Andrä im Lavanttal konnte nach zwei Stunden Racing und zwanzig gefahrenen Runden auf seiner 250iger Walzer KTM den obersten Platz am Podium der Klasse XC Sport 1 entern...

0518 frenke

Daniel: „Ich freue mich wirklich riesig über diesen Sieg in der stark besetzten Sport 1 Klasse! Zu Beginn des Rennens hatte ich wieder mit krampfenden Unterarmen zu kämpfen, was sich aber nach einer halben Stunde legte, ab dann konnte ich richtig Feuer geben und bis zum Schluss mein Tempo steigern. Ein riesen Danke an meine Freundin und Rennbetreuerin Anna, die mich wieder so toll unterstützt hat. Wir waren jetzt die letzten neun Wochenenden durchgehend auf diversen Rennen unterwegs, jetzt heißt es mal kurz zusammen ausspannen um Kraft für die nächsten Rennen zu tanken."

0518 hirschmu

Mit am Start auch der Kapfensteiner KTM Euro Motors Pilot Mario Hirschmugl welcher mit einem super Rennen Platz 2 erringen konnte.

Mario:" Ich kam vom Start leider wieder sehr schlecht weg und war am Ende des Feldes. Ich konnte aber bereits in der ersten Runde viele Fahrer überholen und fand einen super Rhythmus. Zu diesem Zeitpunkt war der Führende Patrick Neisser allerdings schon ein Stück vor mir. Ich konnte dann aber sehr schnelle Rundenzeiten fahren und den Abstand immer mehr verkürzen. Allerdings war ich nie nahe genug dran um eine Attacke starten zu können. Auf jeden Fall bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, denn mit einem besseren Start wäre noch mehr möglich gewesen. In der Gesamtwertung konnte ich jetzt einen Sprung nach vorne machen und liege derzeit auf dem ausgezeichneten 2.Platz."

0518 mayrhofer

Erneutes Podium auch für den E.A.R.T. Teamfahrer Sven Mayrofer!

Beim Start der XC Youngsters war der Favorit Patrick Riegler der absolute Pechvogel, da sein Motorrad nicht gleich ansprang. Was sich aber nach den ersten Kurven als Vorteil herausstellte! Es hatten sich nämlich einige Staus gebildet, in denen die anderen Favoriten feststeckten. Patrick konnte somit eine andere Linie wählen und diese Staus geschickt umfahren.

Unser E.A.R.T. Teampilot Sven Mayrhofer machte sich daraufhin auf eine beherzte Aufholjagd. Auf der Strecke gab es viel Verkehr und dadurch war es schwierig auf die Spitze aufzuschließen. Der Tiefe Boden verlangte darüber hinaus einen Tankstopp. Letztendlich konnte er sich den 3. Platz sichern. Somit belegte Patrick Riegler, schon so wie beim Auftaktrennen den 1. Platz. Den 2. Platz belegte Ernest Krispel jun. vor unserem E.A.R.T. Teamracer Sven Mayrhofer auf seiner Braumandl KTM.

Foto1: Schlatte/Grilc
Foto2: Anna Larissa Photography
Foto3: Mayrhofer