E.A.R.T. Fahrer Christian Resinger startet mit vollem Elan in die Saison 2015. Nach drei Rennen mit 2 Siegen und einem zweiten Platz kann der Osttiroler auf einen sehr gelungenen Saisonstart zurückblicken. Auch beim Granitbeisser Light hatte Christian Resinger die Nase vorn...

0330 resi1

Christian Resinger: "Das Rennen in Schrems war wie jedes Jahr eher auf der schnelleren Seite. Technische Passagen waren fast keine dabei. Daher konnten viele auch "nicht so geübte Fahrer" die Runde ohne große Probleme und mit Spaß am Endurofahren meistern. Trotzdem musste man über die 2 Stunden sehr konzentriert bleiben weil der Speed zwischen den rießigen Granitblöcken extrem hoch war.

Aber es gab trotzdem genügend Möglichkeiten um zu Überholen da die Strecke doch sehr breit und gut in den Steinbruch gezogen wurde. Alle Fahrer verhielten sich sehr diszipliniert was bei dem Tempo sehr wichtig war, denn ein Sturz zwischen diesen Steinbrocken konnte böse Folgen haben. Das Wetter spielte sehr gut mit, kein Staub oder Regen der das Rennen beeinträchtigte und die Temperaturen war mit ca 10 Grad ideal.

Den Start habe ich diesmal eher verschlafen, daher musste ich die ersten Runden zwischen den mannsgroßen Granitblöcken oft schneller fahren als mir lieb war. Ich bin froh, dass ich und meine Maschine eigentlich ohne groben Sturz durchgekommen sind. Mit Dieter Rudolf und Herbert Lindner hatte ich über lange Zeit coole und faire Kämpfe. Am Ende bin ich voll zufrieden meine Klasse gewonnen zu haben."

Link: E.A.R.T. Teamseite

Quelle: Christian Resinger
Foto: Niki Peer