Wer wird Matthias Walkners Nachfolger? Piste „Finale Grande" in perfektem Zustand / Vorbereitungen im Zeitplan. Kurzfristige Absage von Matthias Walkner ! Am Freitag, 27. Februar 2015, steigt auf der optimal präparierten Piste ‚Finale Grande' der Reiteralm die siebente Auflage des Snow Speed Hills. 120 Motorrad- und 45 Skidoo-Piloten werden um die begehrten Siegestrophäen kämpfen. Motocross-Weltmeister und Titelverteidiger Matthias Walkner musste seine Startzusage aufgrund des Projektes Dakar 2016 kurzfristig zurückziehen...

0222 reiteralm1

Matthias Walkner: „Mit der Teilnahme an der Oasis Rallye in Tunesien vom 23. bis zum 27. Februar beginnt für mich bereits jetzt das Projekt Dakar 2016. Heinz Kinigadner hat dort ein spezielles Roadbook-Training organisiert. Ich wünsche den Startern beim heurigen Snow Speed Hill alles Gute und hoffe, nächstes Jahr wieder dabei sein zu können."

Wer immer sein Nachfolger auf der Reiteralm wird – fest steht: Die Zuschauer erwartet bei der größten Winter-Motorsportveranstaltung der Region ein einzigartiges Spektakel. Spannende Rad-an-Rad-Kämpfe werden von einem kompetenten Platzsprechern kommentiert. Mit Open Air Schneebars, coolem Sound von DJ Enduro und einer After Race Party kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz.

Aus Spaß wurde ein Offroad-Kult-Event:
„Die Veranstaltung Snow Speed Hill entstand eher zufällig. Wir waren vor sieben Jahren ein kleines Häufchen begeisterter Motocrosser, die aus Spaß in der Nacht ohne Spikes die ‚Finale Grande' hinauffuhren. Natürlich abgestimmt mit den Pistengerätfahrern, um Unfälle zu vermeiden. Als wir das Ganze erstmals wettbewerbsmäßig veranstalteten, verbreitete sich die Kunde wie ein Lauffeuer in der Offroad Szene.

Es kamen wesentlich mehr Teilnehmer als erwartet. Fahrer und Zuschauer waren begeistert – und wir als Veranstalter hoffnungslos überfordert", erzählt Johann Pürstl, Obmann des MSC Reiteralm, mit einem Schmunzeln. Er ergänzt: „In der Zwischenzeit haben wir unsere Hausaufgaben gemacht. Die mittlerweile zur Routine gewordene Organisation klappt sehr gut und jedes Jahr freuen wir uns über weiteren Zuschauerzuwachs. Mit den Reiteralm Bergbahnen haben wir zudem auch einen ganz starken und verlässlichen Partner an unserer Seite, der für eine perfekte Rennpiste sorgt."

Zeitplan:
17.30 Uhr: Trainingsläufe
ab 18.30 Uhr: Ausscheidungsläufe
ab ca. 20.30 Uhr: Finalläufe
ca. 22.00 Uhr: Siegerehrung und After Race Party

Foto: MSC Reiteralm / Martin Huber

www.msc-reiteralm.at