Die DAMIANIK-Teamfahrer wurden am 9. Jänner 2015 in einer ganz besonderen Location präsentiert – Im Axalta Refinish Training Center von Standox und Spies Hecker sprachen Kratzer, Neisser, Obermair, Heinz, Pölzleithner und Kalina offen über Ihre Ziele. Gemeinsam mit Sponsoren, Herstellern, zahlreichen Gönnern und Promis konnten Irmi & Gerhard DAMIANIK ganz besondere Momente erleben!

0115 dami1

„Wir freuen uns sehr, Sie in unserer neuen Location begrüßen zu können. Herzlich Willkommen im Axalta Refinish Training Center zur DAMIANIK Teampräsentation", freute sich mit Peter Kalina, der Geschäftsführer dieses brandneuen und sehenswerten Hauses in seiner Begrüßung. Trainingsleiter Hermann Schabauer und Drift König Dominic Tiroch erzählten über ihre interessanten Tätigkeiten und luden zu einem atemberaubenden Rundgang ein.

Mit der offiziellen Begrüßung der Ehrengäste, die gespickt war mit ganz besonderen VIPS: Schauspieler Roland Düringer, DIMOCO-Boss Roland Tauchner, die Kawasaki-Austria Vorstände Peter Huber & Michael Rohrmair, Husqvarna Österreich Brandmanager Johannes Ketter, der mehrfache Rallye Staatsmeister Achim Mörtl, KTM-Clubsport-Koordinator Ronny Großkopf, NÖ-Versicherung Regionalchef Michael Bilzer, oder Renate Trioch, die Frau von Knut Tiroch und „Gute Seele" des Axalta Refinish Training Center in Oyenhausen, wurden die Special Guests den Besuchern präsentiert, danach ging es direkt zu den DAMIANIK-Teamfahrern die bereits bei ihren Motorrädern warteten...

Michael Kratzer (Kawasaki): „Am Anfang des Jahres 2014 war ich ja noch verletzt, ich wurde aber pünktlich zum Saisonstart FIT und konnte gleich mit einem Laufsieg in die ÖM-Saison starten. Der Staatsmeistertitel, den ich in Dechantskirchen fixieren konnte bedeutet mir viel. Dank meines Hauptsponsors DIMOCO ist mir eine Profikarriere auch 2015 gesichert, das Ziel heißt ÖM-Titelverteidigung und in der ADAC MX Masters ein gutes Endergebnis zu schaffen". Mit Rallye-Staatsmeister Achim Mörtl vertraut Michael Kratzer einem sehr erfolgreichen Motorsportler als neuen Trainer.

0115 dami2

Patrick Neisser (Husqvarna): „Ich hatte Tränen in den Augen, als der Titel in St. Georgen am 6. September Fix war", sagte Patrick Neisser, der 2015 auf Husqvarna die Titelverteidigung in der Enduro-Staatsmeisterschaft anstreben wird: „Ich habe eine sehr gute Unterstützung und freue mich auf die neue Saison, der ÖM-Titel ist ein ganz großes Ziel für heuer". Auch ein internationales Ziel setzt sich der 26-jährige Steirer: „Ich möchte bei den Six Days starten, damit auch die WM-Luft spüren und dort am Gasgriff drehen".

Manuel Obermair (Husqvarna): „Ich bin wieder im Team DAMIANIK und liebe Irmi, lieber Gerhard, ich freue mich auf diese Saison", sagte der zweifache Motocross-Staatsmeister Manuel Obermair. Auch wenn der 27-jährige Oberösterreicher, der vor 21 Jahren in Parndorf sein erstes Rennen fuhr, ein fast NEULING im Team ist, so zählt er zu den ganz großen Namen bei DAMIANIK: „Ich bin kein Vollprofi mehr, ich arbeite bei Husqvarna in der Motorrad-Aufbereitung, möchte aber ganz klar in der ÖM voll andrücken. Das ich gewinnen kann, konnte ich ja beim Saisonfinale in Kirchschlag beweisen", so Obermair.

0115 damineis

Staatsmeister Patrick Neisser

Christoph Heinz (Husqvarna): „Ich lebe zur Zeit einen Kindheitstraum, ich könnte mir kein besseres Team vorstellen. Gemeinsam mit Gerhard & Irmi DAMIANIK, mit meinem Mentor Roland Düringer, mit Freund Ronny Großkopf, mit Sponsor und Freund Heinz Rüdiger Schimanko und meinem Trainer Sascha Josipovic. Dazu habe ich mit Husqvarna ein perfektes Motorrad", glänzten bei Christoph Heinz die Augen. Der Böheimkirchner hat einen ganz persönlichen Mentor: „Ich muss euch heute unsere gemeinsame Geschichte erzählen", so brachte es Roland Düringer auf den Punkt, der berühmte Kabarettist u Schauspieler ist ein sehr wichtiger Wegbegleiter von Christoph Heinz.

Alexander Pölzleithner (Kawasaki): Der große Durchbruch des 18-jährigen Wolkersdorfers wurde immer wieder durch Verletzungen gestoppt: „Schon bei den 85ern konnte ich Rennen gewinnen, aber leider kamen immer wieder Verletzungen dazu. Ich weiß, dass ich schnell fahren kann und konnte durch den Auner Supercross.at Gesamtsieg 2013 viel Kraft tanken. Ich möchte gemeinsam mit DAMIANIK und Kawasaki im Jahr 2015 in der MX 2 ÖM konstante Rennen mit Top 7 Ergebnissen anpeilen". Der neue Trainer Martin Gadinger wird Alexander Pölzleithner fordern und dem KFZ-Techniker in Ausbildung sicher auch viel Sicherheit für die Rennen geben.

Niki Kalina (Kawasaki): Für den 23-jährigen Sportwissenschafts-studenten aus dem Bezirk Mödling ist es das zweite Jahr im Team DAMIANIK. Bereits im Alter von 5 Jahren begann Niki Kalina mit dem Motocross-Sport, 2015 erwartet den Freund von Rally-Queen Julia Schrenk eine schwere Aufgabe in der Königsklasse: „Ich werde locker herangehen, ich habe ein super Team rund um mich, der Papa unterstützt mich sehr und begleitet mich bei den Rennen. Wichtig sind mir konstante Rennergebnisse und regelmäßige ÖM-Punkte". Konditionstrainer Walter Artner kümmert sich 2015 um Niki Kalina.

Es war eine beeindruckende Teamparade, wo natürlich auch die Sponsoren und Vertreter der Hersteller sehr viel Motivation tankten und nun mit Freude in das Jahr 2015 starten. Für Zweirad DAMIANIK ein toller Beginn in ein neues Jahr voller Herausforderungen: „Wir machen diese Teampräsentation in so einem besonderen Rahmen zum allerersten Mal und sind natürlich stolz, gemeinsam mit unseren Fahrern und allen Partnern diesen gemeinsamen Abend verbringen zu können. Nochmals DANKE an alle die uns unterstützen", so Gerhard DAMIANIK.

Als netten Ausklang gab es eine Führung im Axalta Refinish Training Center durch „Mister Drift King" und „Airbrusher" Dominic Tiroch. Natürlich folgten auch bis in die späte Nacht hinein ausgelassene Benzingespräche im bezaubernden Motorsportambiente in Oyenhausen.

Mehr Infos und Fotos zur DAMIANIK-Teampräsentation: www.damianik.at
Weitere Bilder auch unter: www.supercross.at  sowie ein ausführliches Video unter: www.1000ps.at

Textquelle: Thomas Katzensteiner