0105pegg12

Der MRC-03 Motorradclub mit seinem Team um Hans „Lazzi" Posch hat sich ordentlich ins Zeug gelegt und für das Neujahrs MX-Enduro eine kleine, feine Endurocross - Runde am Trainingsgelände in Peggau bei Graz vorbereitet. Auch das Wetter war wie bestellt. 35 Ganzjahresenduristen brachten ihre zum Teil nagelneuen Motorräder an den Start und sorgten für ein packendes Rennen.

0105pegg11

Um 09.00 Uhr wurde das Trainingsgelände für alle Fahrer geöffnet. Obwohl die Sonne schon kräftig schien, waren einige Stellen noch schneebedeckt und so manche Kurve noch gefroren. Die Fahrer gingen daher zuerst mit Respekt an die Sache, glich doch so manche Kurve noch mehr einem Eislaufplatz als einer Rennstrecke. Bis 11.00 Uhr konnte frei trainiert werden, der Frost ging und die Rundenzeiten wurden kürzer.

Manche Teilnehmer konnten sich im hinterem „Endurobereich" gleich mal seinen Pullover ausziehen. Querliegende Baumstämme und LKW Reifen sorgten hier für angenehme Temperaturen unterm Helm. Bei Temperaturen um Null Grad zeigt sich, dass Handguards ein sinnvolles Zubehör sind, da der Fahrtwind die Finger nicht so stark abkühlt.

0105pegg13

Um 11.00 Uhr ging es zur Fahrerbesprechung und die Motorräder wurden in 2 Reihen zum Start aufgestellt. Gestartet wurde um 12.00 Uhr im Le-Mans Stil. Ein flotter Sprint zum Motorrad, dann Motor starten und über einen großen Schotterberg der nur in der Startrunde befahren wurde. Der „Mini Erzberg" sorgte für einige spektakuläre Abflüge. Das Feld fädelte sich nun rasch auf. An den Schlüsselstellen kam es immer wieder zu kleineren Staus, welche von den Streckenposten aber wieder rasch aufgelöst werden konnten.

Die Renndauer von 30 Minuten war für die typischen Motocross-Fahrer schon fast zu lange, wogegen die Endurofahrer gerade einmal warmgefahren waren. Mit diesem Kompromiss konnten aber alle gut Leben, handelte es sich doch um keinen WM Lauf wie Lazzi betonte. Letztendlich gab es auch keinen nennenswerten Zwischenfall oder Verletzungen.

E.A.R.T. Fahrer Hannes Blengl konnte sich Rang 2 sichern. Die genauen Ergebnisse folgen in Kürze auf der Veranstalterhomepage.

Top 5 Ergebnisse:

1. Angerer Alex, KTM
2. Blengl Hannes, KTM (E.A.R.T.)
3. Hirner Martin, KTM
4. Beinhoopf Manuel, KTM
5. Schellauf Franz, Kawasaki

0105pegg14

Das Fahrerlager war für eine würdige Siegerehrung entsprechend vorbereitet. Neben warmen Imbissen und Getränken sorgte ein großes Lagerfeuer für gute Stimmung. Bei der Siegerehrung gab es dann jedoch einige lange Gesichter. Zum Rundenzählen musste nämlich wegen der verschlammten Startnummernfelder immer kurz angehalten werden. Dies hatten wohl einige der flotteren Fahrer nicht immer beherzigt, womit einige nicht gewertete Runden abgespult wurden. Letztlich standen jedoch der Spaß und das Training im Vordergrund. Ein gelungener Saisonauftakt 2015!

Link: http://mrc-03.at/ 
Facebook: https://www.facebook.com/pages/MRC-03-Peggau/304302633094640?fref=ts

Fotos/Text: Gerald Mayrhofer